zur Navigation springen
Neue Artikel

20. Oktober 2017 | 22:40 Uhr

Eigentor verhindert drei mögliche Punkte

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 13.Apr.2015 | 06:00 Uhr

Auch wenn die Gastgeber aus Dänischenhagen ersatzgeschwächt in ihre Fußball-Verbandsligapartie gegen die SpVg Eidertal Molfsee gingen, war Trainer Frank Knocke mit der ersten Halbzeit überhaupt nicht einverstanden. „Da hätten wir auch gut und gerne mit 0:3 zurückliegen können“, so sein Fazit. Am Ende brachte eine deutlich bessere zweite Hälfte noch Zählbares für den abstiegsbedrohten MTVD. Anstelle von drei möglichen Punkten wurde es jedoch nur einer, da Dänischenhagens Torwart Christian Leber ein unglückliches Eigentor zum 2:2-Endstand unterlief.

Bereits nach drei Minuten lag der MTV mit 0:1 zurück. Bis zur Pause – gegen den Wind spielend – hätten die Gäste aus Molfsee auch höher führen können, wenn nicht müssen. Doch zu ungenaue Abschlüsse und einige gute Paraden von MTV-Torhüter Leber beließen es bei einem 0:1-Pausenrückstand.

Nach dem Wechsel waren die Hausherren deutlich besser. Der Regen hatte sein übriges zu einem Kampfspiel beigetragen, und dieses nahmen die Dänischenhagener an. Nach der ersten richtig gelungenen Kombination köpfte der 37-jährige Arne Sass zum 1:1 ein. Und der zuletzt unglückliche Korab Krasniqi besorgte eine Viertelstunde vor dem Ende sogar die Führung. Nach einer unglücklichen Aktion, bei der Torhüter Leber vom eigenen Mitspieler einen Schubser bekam, bugsierte der Keeper den Ball ins eigene Tor zum 2:2-Endstand. „Es war mehr drin, aber aufgrund der ersten Hälfte kann ich mit dem Remis auch ganz gut leben“, sagt Knocke, der seinen Torwart beim Eigentor keine Vorwürfe macht.

MTV Dänischenhagen:Leber – Lamprecht, Voth, Sötje, Junghans – Buck, Holtmann (46. Philipsen (83. Osterhoff)), Sass, Becker – Wendt – Krasniqi (75. Cleve).

SpVg Eidertal Molfsee: Klarmann – Baatz, Schmitt, Quoos, Rudelt – Groß (72. Hübner), Y. Schütt (65. Kuring) – Schöning (46. Bandemer), Struck – Blümke, L. Schütt.

SR: Kossiski (TSV Brokstedt).

Zuschauer: 60.

Tore: 0:1 Quoos (3.), 1:1 Sass (69.), 2:1 Krasniqi (75.), 2:2 Leber (83.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen