zur Navigation springen

Eckernförde IF dreht nach der Pause mächtig auf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Kreisklasse A: 4:0 gegen Borussia 93 Rendsburg – Fleckeby siegt spät in Nübbel – Osdorf II verliert

Zum Saisonauftakt in der Fußball- Kreisklasse A musste Aufstiegsmitfavorit Borussia 93 Rendsburg beim 0:4 (0:0) in Eckernförde gleich die erste bittere Pille verkraften, während IF, vornehmlich in der 2. Halbzeit, seinen Ansprüchen gerecht wurde. Kreisligaabsteiger SV Fleckeby sah in Nübbel, trotz Überzahl, lange ziemlich alt aus, ehe er sich in der Nachspielzeit zu einem glücklichen Sieg kämpfte.

SSV Nübbel – SV Fleckeby          1:3 (1:0)
SSV-Coach Jens Lamp war nach der Partie angefressen, denn seine Mannschaft hatte sich die Niederlage selbst zuzuschreiben. „Natürlich kann man über die Entscheidung des Schiedsrichters diskutieren, ob Gelb-Rot für Bennet Hinz berechtigt war, doch man darf sich davon nicht so sehr beeinflussen lassen, dass man jeden weiteren Pfiff anzweifelt und sich von Außen nichts mehr sagen lässt.“ Dennoch überzeugte der Gastgeber 70 Minuten und sah bis zur 85. Minute wie der Sieger aus, ehe ein Eigentor von Collin Potschko das Spiel drehte.

Tore: 1:0 Mats Perdelberg (26.), 1:1 Potschko (85., ET), 1:2 Julien Kübel (90.), 1:3 Jens Matthiesen (90.+4).

Gelb-Rote Karte: Hinz (56., Unsportl., SSV).

Rote Karte: Tim Oswald (90.+4, Tätlichkeit, SSV).

TSV Gross Vollstedt – Osdorfer SV II         5:3 (3:0)
Nach dem 1:0 durch Florian Medewitz (10.) ging es gemächlich zu. „Als es kurz nach der Pause 4:0 für uns stand, hat sich die Mannschaft wohl gedacht, dass sie den treuen Anhängern nochmal was bieten müsse“, unkt TSV-Obmann Stefan Waubke. Der Aufsteiger holte Tor um Tor auf. „In dieser Phase haben wir alles falsch gemacht. Und wenn unser Keeper, der den Elfmeter zum 3:4 verursacht hat, Rot gesehen hätte, wäre die Partie vielleicht noch gekippt“, sagt Waubke, der sich nach dem Treffer zum 5:3 durch Fynn Mettjes (80.) jedoch wieder zurücklehnen konnte.

Tore: 1:0 Medewitz (10.), 2:0 Christoph Schirrmacher (37.), 3:0 Niels Krug (38.), 4:0 Stephan Krug (50.), 4:1 Julian Schönwald (52., FE), 4:2 Dennis Czarnecki (62.), 4:3 Schönwald (74., FE), 5:3 Mettjes (80.).

Eckernförde IF – Borussia 93 Rendsburg   4:0 (0:0)
Im ausgeglichenen ersten Abschnitt neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld. Gefährlich wurde es nur bei einem Fernschuss von IF-Rückkehrer Maximilian Möller (20.) und auf der anderen Seite durch Emre Kaya (30.). „Ansonsten war der Borussen-Torjäger aber in guten Händen bei Daniel Rechlin“, lobt IF-Trainer Toni Fahn. Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein zähes Ringen, ehe Jannik Echigbue mit einem 35 Meter-Schuss seine Farben erlöste (62.). Neuzugang Eduard Moor erhöhte per Strafstoß auf 2:0 (74.). Als die Partie nach dem 3:0 durch Christoph Reissner (89.) entschieden war, kam die Borussia in der Nachspielzeit noch zu zwei guten Möglichkeiten.

Tore: 1:0 Echigbue (62.), 2:0 Moor (74., FE), 3:0 Reissner (89.), 4:0 Möller (90.+2)

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen