zur Navigation springen

Drei Spiele, drei Niederlagen: Schwarzes Wochenende für BTSV-Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-SH-Liga der A-Junioren musste der Büdelsdorfer TSV einen Rückschlag hinnehmen. Im Heimspiel unterlag das Team von Trainer Henning Hardt dem Viertplatzierten SG Trave 06 Segeberg am Ende nicht unverdient mit 0:2. Auch die anderen Büdelsdorfer Nachwuchsteams kassierten Niederlagen. Die abstiegsbedrohten B-Junioren verloren bei Holstein Kiel II mit 2:4. Bei den C-Junioren musste sich Schlusslicht BTSV dem Tabellendritten SV Eichede mit 0:8 geschlagen geben. Das Spiel des Vorletzten, TuS Nortorf, gegen den Eckernförder SV wurde kurzfristig abgesagt.

A-Junioren
Büdelsdorfer TSV – SG Trave 06 Segeberg 0:2 (0:0)
In einem Spiel mit sehr wenig Torraumszenen taten sich die Büdelsdorfer schwer, gegen eine gut gestaffelte Segeberger Defensive zu Chancen zu kommen. In der eigenen Defensive ließ man dabei allerdings auch im ersten Durchgang so gut wie nichts zu, sodass es mit einem torlosen Remis in die Pause ging. Erst nach einer guten Stunde kam der BTSV zu seiner ersten und auch einzigen guten Torchance, bei der im Abschluss jedoch die nötige Präzision fehlte. Das kurz drauffolgende und auch spielentscheidende 0:1 durch Mehmet Necati Agdan resultierte aus einer Unachtsamkeit in der Defensive der Hausherren. „In dieser Situation schlafen wir einfach und sind völlig unsortiert. Das Gegentor war dann auch der Knackpunkt im Spiel“, befand Coach Henning Hardt. Mit dem 2:0 beseitigte Segebergs Rafael Krause zehn Minuten später letzte Zweifel am Gäste-Sieg. Hardt: „Das war heute einfach ein schwaches Spiel von uns. Besonders nach vorne waren wir viel zu harmlos und konnten kaum einen Ball festmachen, sodass die Niederlage völlig in Ordnung geht.“

Büdelsdorfer TSV: Oppalach – Reiser, Münz, Lipka, Jess, Splettstößer, Tischer, Roller, Orlowski, Gross, Isovic. Eingewechselt: Hardt, Simsek, Abdallah.

Tore: 0:1 Mehmet Necati Agdan (68.), 0:2 Rafael Krause (78.).



B-Junioren
Holstein Kiel II – Büdelsdorfer TSV 4:2 (0:1)
„So unglücklich haben wir lange nicht mehr verloren“, meinte BTSV-Co-Trainer Jens Ehnes. Besonders in der ersten Halbzeit bot der BTSV eine gute Leistung. Auch stimmte die Einstellung zu Spiel und Gegner. Die frühe 1:0-Führung durch Hannes Schmidt führte zudem dazu, dass das Selbstvertrauen der Gäste wuchs. Beste Möglichkeiten, die Führung auszubauen, besaß Erdi Kaya gleich zweimal. Doch konnte er klare Chancen nicht nutzen. „Wenn wir die Führung ausbauen, dann hätten wir in Kiel was geholt“, meinte Ehnes. Durch einen zweifelhaften Strafstoß, den Schiedsrichter Reimer gegen den BTSV verhängte, kamen die Gastgeber zum 1:1 durch Maximilian Zimmermann (47.). Als Kastriot Alija die Holstein-Reserve mit 2:1 in Führung brachte (65.), ließen die Büdelsdorfer mehr und mehr die Köpfe hängen. Das nutzte der „Störche“-Nachwuchs, um durch Mirsat Demicici (72.) und Danny Lalla (76.) auf 4:1 zu erhöhen. Mattes Hardt konnte nur noch auf 2:4 verkürzen (79.).

Büdelsdorfer TSV: Kaack – Lehmann, Barho, Pinar, J.-O. Schmidt, Hardt. H. Schmidt, Knuth, Kaya, Schmidke, Feddersen. Eingewechselt: Krause, Jäger, Frahm, Armaga.
Tore: 0:1 Hannes Schmidt (7.), 1:1 Maximilian Zimmermann (47./FE), 2:1 Kastriot Alija (65.), 3:1 Mirsat Demirici (72.), 4:1 Danny Lalla (76.), 4:2 Mattes Hardt (79.).



C-Junioren
Büdelsdorfer TSV – SV Eichede 0:8 (0:2)
„Eichede war uns einfach in allen Belangen überlegen und hat ein wirklich gutes Spiel gemacht. Da konnten wir auch bedingt durch unsere vielen verletzungsbedingten Ausfälle nicht mithalten“, befand BTSV-Trainer Jens Ehnes. Dabei zeigten die Büdelsdorfer besonders im ersten Durchgang eine durchaus ansprechende Leistung, auch wenn die Gäste bereits nach nur drei Minuten in Führung gehen konnten. In der Folgezeit wehrte man sich jedoch nach Kräften und spielte auch bis zum 0:2 nach einer halben Stunde gut mit. Der endgültige Knackpunkt im Spiel war dann das frühe 0:3 gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Danach verloren die Gastgeber in ihrem Spiel komplett die Ordnung und konnten den schnellen Angriffen des SVE nicht mehr standhalten. Bis zum Abpfiff schraubten die torhungrigen Gäste das Ergebnis auf 8:0. Jens Ehnes wollte der hohen Niederlage jedoch keine allzu große Bedeutung beimessen: „An solchen Mannschaften sollten wir uns nicht messen. Da werden noch deutlich engere Spiele auf uns zu kommen.“

Büdelsdorfer TSV: Jäger – Heitmann, Abdallah, Büte, Akopjan, Brix, Krause, Migge, Bobsin, Gersteuer, Kapess. Eingewechselt: Hildebrandt, Serdar.
Tore:0:1 Alexander Sommer (3.), 0:2 Edison Grguri (28.), 0:3, 0:4, 0:5 Marvin Landau (45., 49., 55.), 0:6/0:7 Jannis Fabian Rieger (58./67.), 0:8 Julius Aaron Hülle (70.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen