Travemünde : Drei Segler aus der Trave gerettet

Sie fuhren ohne Rettungswesten - und kenterten bei einem Manöver: Drei Segler sind auf der Trave mit ihrer Jolle verunglückt. Sie konnte aber rechtzeitig gerettet werden.

Avatar_shz von
05. Oktober 2011, 12:37 Uhr

Der Kapitän eines Traditionsschiffs hat zwischen Lübeck und Travemünde drei Segler aus der Trave gerettet. Das Boot sei am Dienstagnachmittag aufgrund eines unfachmännischen Manövers gekentert, berichtete die Wasserschutzpolizei am Mittwoch.
Die Schiffbrüchigen, die keine Rettungswesten trugen, versuchten vergeblich, ihre Jolle wieder aufzurichten. Der Kapitän des zufällig vorbeifahrenden Traditionsschiffes "Ellen" erkannte die brenzlige Situation und nahm die Verunglückten - zwei Männer im Alter von 33 und 35 Jahren sowie eine 30-jährige Frau - an Bord. Nach Polizeiangaben waren sie unverletzt. Sie wurden mitsamt Jolle von einem Polizeiboot zu ihrem Liegeplatz in Lübeck zurückgebracht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen