zur Navigation springen

Jugendfussball : Drei Niederlagen und ein Remis für den Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Junioren-Teams des Büdelsdorfer TSV und des TuS Nortorf liefern eine durchwachsenen Bilanz.

Der Fußball-Nachwuchs des Büdelsdorfer TSV blieb in den SH-Ligen am Wochenende ohne Sieg. Die A-Junioren kamen nicht über ein 2:2 beim TSV Kronshagen hinaus, die B-Junioren (0:3 gegen SV Eichede) und die C-Junioren (0:5 beim Heider SV) verloren. Auch die C-Junioren des TuS Nortorf kassierten eine Niederlage (1:3 gegen SV Henstedt-Ulzburg).

A-Junioren
TSV Kronshagen – Büdelsdorfer TSV 2:2 (1:1)

Die Gäste mussten bereits nach drei Minuten einem Rückstand hinterherlaufen, als Kronshagens Connor Sisett einen Fehler in der Büdelsdorfer Abwehr zum 1:0 für die Hausherren ausnutzen konnte. Kurz darauf hätten die Gastgeber sogar auf 2:0 erhöhen können, doch das Aluminium rettete den BTSV vor einem höheren Rückstand. In der Folgezeit kamen die Blau-Weißen besser in die Partie. Mitte der ersten Halbzeit zappelte der Ball dann im Netz der Kronshagener, doch der Ausgleichstreffer blieb den Büdelsdorfern aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung noch verwehrt. Nach einer guten halben Stunde erzielte Phillipp Orlowski dann doch das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:1. Der BTSV machte weiter Druck und wurde kurz nach der Pause mit dem 2:1 belohnt. Die Freude über diesen Führungstreffer hielt aber nicht lange an, da die Gäste nur zehn Minuten später nach einem erneuten Fehler im Aufbauspiel den Treffer zum 2:2-Endstand hinnehmen mussten. „Wenn wir unsere Konter nach dem 2:1 besser ausspielen, hätten wir die Partie gewinnen können. Aber auch so geht das Ergebnis in Ordnung“, bilanzierte BTSV-Coach Henning Hardt.

Büdelsdorfer TSV: Riegmann – Reiser, Münz, Lipka, Jess, Splettstößer, Hardt, Tischer, Roller, Orlowski, Isovic. Eingewechselt: Gendriess, Gross, Abdallah.

Tore: 1:0 Connor Sisett (3.), 1:1 Phillipp Orlowski (27.), 1:2 Lasse Tischer (48.), 2:2 Jannes Zanoth (57.).


B-Junioren
Büdelsdorfer TSV – SV Eichede 0:3 (0:1)

Das Pech stand den Büdelsdorfern auch in dieser Begegnung treu zur Seite. Den ersten Schuss der Gäste auf das BTSV-Tor fälschte Mattes Hardt so unglücklich ab, dass Keeper Justus Kaack keine Chance mehr hatte den Ball abzuwehren (21.). Auf der Gegenseite machten die Gastgeber danach gehörig Druck, konnten aber aus guten Chancen kein Kapital schlagen. Auch nach der Pause drängte der BTSV auf den Ausgleich. Das eröffnete dem SV Eichede mehr Raum für Konter, von denen die Stormarner zwei erfolgreich zum 3:0-Endstand abschlossen. „Eine total ärgerliche Niederlage“, resümierte BTSV-Trainer Rolf Bannas.

Büdelsdorfer TSV: Kaack – Lehmann, Karpowitz, Pinar, J.-O. Schmidt, Schwiersch, Hardt, Knuth, Kaya, Schoenyan, Feddersen. Eingewechselt: Barho, H. Schmidt, Frahm.

Tore: 0:1, 0:2 Marvin Michel Möller (23., 64.), 0:3 Vincent Seifert (71.).


C-Junioren
TuS Nortorf – SV Henstedt-Ulzburg 1:3 (0:1)

Die Nortorfer spielten eine schwache erste Halbzeit und hatten Glück, dass die Gäste zunächst nur einmal trafen (28.). Nach dem Wiederbeginn zeigten sich die Gastgeber dann wie ausgewechselt und drängten vehement auf den Ausgleich. Doch statt das 1:1 zu erzielen, musste der TuS durch einen verwandelten Foulelfmeter das 0:2 verkraften (52.). Hoffnung auf einen Punktgewinn keimte jedoch kurz darauf wieder durch den Anschlusstreffer von Joris Scherbarth auf (56.). Mindestens einen Zähler hätte die Heimelf verdient gehabt, war sie doch in der zweiten Hälfte klar die bessere Mannschaft. Doch kurz vor dem Spielende entschieden die Gäste mit dem 1:3 nach einem Konter die Partie endgültig (70.). „Auf Grund der zweiten Halbzeit ist es eine Niederlage, die Mut macht“, bilanzierte TuS-Coach Jörg Ahrens.

TuS Nortorf: Reimers - Tönnies, Jürgensen, Mi. Behrens, Kaul, Ahrens, Ma. Behrens, Statz, Glückstadt, Scherbarth, Telke. Eingewechselt: Staben, Wehde, Otto.

Tore: 0:1, 0:2 Yannik Finn Hülbert (28., 52. FE), 1:2 Joris Scherbarth (56.), 1:3 Tim Peters (70.).


Heider SV – Büdelsdorfer TSV 5:0 (2:0)

Die deutliche Niederlage trügt ein wenig über die gezeigte Leistung des BTSV hinweg, da die Gäste besonders im ersten Durchgang mindestens gleichwertig waren. Dabei begann die Begegnung für den BTSV allerdings denkbar schlecht, denn nach nur sieben Minuten gingen die Heider nach einem Fehler in der Büdelsdorfer Defensive in Führung. Gegen Mitte der ersten Halbzeit folgte dann die beste Phase der Blau-Weißen, in der Niclas Krause zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich innerhalb von drei Minuten aber nicht nutzen konnte. Die Büdelsdorfer waren dem Ausgleich nun greifbar nahe und mussten dennoch mitten in dieser Phase den nächsten Rückschlag hinnehmen. Trotz eines klaren Handspiels eines Heider Spielers im Strafraum des BTSV wurde die Partie nicht unterbrochen, sodass Mika Christopher Kieselbach auf 2:0 erhöhen konnte. Nach der Pause schienen den Gästen dann die Kräfte zu schwinden, sodass die Gastgeber das Ergebnis auf 5:0 hochschrauben konnten. Dennoch war der Büdelsdorfer Trainer Carsten Gens nicht ganz unzufrieden: „Trotz des hohen Ergebnisses haben wir uns wirklich gut verkauft. Man kann aktuell auf jeden Fall eine positive Entwicklung sehen.“

Büdelsdorfer TSV: Jäger – Wiese, Heitmann, Abdallah, Happich, Alias, Akopjan, Brix, Krause, Bobsin, Gersteuer. Eingewechselt: Kaloh, Simsek, Studt.
Tore: 1:0, 2:0 Mika Christopher Kieselbach (7., 32.), 3:0 Lennert Tießen (44.), 4:0, 5:0 Mika Christopher Kieselbach (50., 69.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen