Doppeltriumph für GWS Beach Pirates

Stefano Mari (vorn, GWS Beach Pirates) im Zweikampf mit Manuel Hoppe (FC Beach United).
Stefano Mari (vorn, GWS Beach Pirates) im Zweikampf mit Manuel Hoppe (FC Beach United).

shz.de von
21. Mai 2015, 06:00 Uhr

Die Beachsoccer-Saison ist eröffnet. Am Aktionsstrand in Damp gab es das erste Turnier um die Flens-Beach-Trophy. Sechs Mannschaften am ersten und vier Mannschaften am zweiten Tag, darunter drei Teams der German Beach Soccer League (GBSL), kämpften um Preisgelder und Punkte für die Gesamtwertung auf dem Weg zum Finale im August.

Nicht nur die drei Teams aus der GBSL, Wuppertaler SV Beachsoccer, FC Beach United (Berlin) und die GWS Beach Pirates (Siebenbäumen) vermochten es, die Zuschauer mit Drehschüssen, Fallrückziehern und Kombinationsspiel zu begeistern. Zudem waren die Spannung und der Einsatzwille der Akteure bis in die Schlussphasen für alle Zuschauer greifbar. So musste der Tagessieger des ersten Tages sogar über die Tordifferenz und Anzahl erzielter Tore ermittelt werden. Das Team GWS Beach Pirates aus Siebenbäumen gewann und sicherte sich damit die Siegprämie von 100 Euro und einen Kasten Pilsener des Titelsponsors. Das unterlegene Team vom FC Beach United tröstete sich mit 50 Euro und ebenfalls einen Kasten Bier. Dritter wurde Hohensee United vor der Wuppertaler SV Beachsoccer.

Auch am zweiten Tag ließen sich die Kicker von stürmischen Bedingungen nicht beeindrucken. Es ging los mit einem packenden Spiel zwischen Hohensee United und den GWS Beach Pirates (2:2). Diese beiden Teams waren auch die zwei Erstplatzierten, wobei sich erneut die GWS Beach Pirates den Tagessieg erkämpften. Den dritten Platz belegte die Beachsoccer Abteilung des Wuppertaler SV vor dem FC Beach United aus Berlin.

Die Lust und Freude am Beachsoccer war bei allen teilnehmenden Akteuren zu spüren und infizierte auch die Zuschauer, die trotz Wind und Wetter am Spielfeldrand ausharrten, um das Spielgeschehen zu verfolgen. Alle teilnehmenden Teams spielten neben der Freude am Sport auch um Punkte für die SHFV-Gesamtwertung, welche über die Teilnahme am ebenfalls in Damp stattfindenden großen Finale am 8. August entscheidet. Die Zuschauer können sich bis dahin auf ein Wiedersehen mit noch mehr Beachsoccer freuen. Das Wetter wird bei so viel Action hoffentlich wieder zur Nebensache – auch, wenn gegen viel Sonne und angenehmen sommerlichen Temperaturen nichts einzuwenden ist.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen