zur Navigation springen
Neue Artikel

13. Dezember 2017 | 23:59 Uhr

Die Zeit für den ersten Saisonsieg ist reif

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Verbandsliga Nord-Ost: Büdelsdorfer TSV peilt gegen Kronshagen den ersten dreifachen Puntkgewinn an

Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage soll am 4. Spieltag der noch immer jungen Verbandsliga-Saison für den Büdelsdorfer TSV heute gegen den TSV Kronshagen endlich der erste Sieg her (14 Uhr).

Ganz so einfach wird die Sache allerdings nicht: „Kronshagen hat einen Lauf und mit dem Gettorfer SC und dem TSV Bordesholm zwei richtige Schwergewichte, ohne Gegentreffer, aus dem Weg geräumt“, hat Trainer Adrian Königsmann gehörigen Respekt vor dem kommenden Gegner, dem man nichtsdestotrotz einen guten Kampf liefern will. Unabhängig davon hat Büdelsdorfs Übungsleiter derzeit alle Hände voll zu tun, aus den vielen jungen und zweifelsfrei talentierten Spielern eine Einheit zu formen. „Es ist eine ganz zähe Angelegenheit, denn die Erwartungshaltung der Jungs ist, weil sie aus der A-Jugend-SH-Liga kommen, riesig. Sie wollen spielen. Ihnen muss man in vielen Gesprächen jedoch erst einmal verdeutlichen, dass Herrenfußball eben ein bisschen anders läuft“, So Königsmann. Er, der letztlich die sportliche Verantwortung trägt, wirbt auch im Umfeld um mehr Verständnis für seine Entscheidungen bei der Aufstellung und den Einwechselungen.

Das Aufholjagd beim VfR Laboe (3:3) gab ihm recht, als er mit Kevin Wardin und Marvin Jessen Spieler zur zweiten Halbzeit brachte, die in der Vorbereitung kaum oder gar nicht trainieren konnten, aber nach einem 0:3-Rückstand maßgeblichen Anteil am Punktgewinn hatten. „In den nächsten drei Partien kann meine Mannschaft gegen Kronshagen, Bordesholm und Gettorf lernen und sich weiterentwickeln, und Ende September werden wir dann wissen, wohin die Reise geht“, glaubt Königsmann. Verzichten muss der Coach auf Thorge Drews (beruflich unterwegs), Malte Ellwardt, Medin Isovic, Matteo Philippsen (privat verhindert) und Max Lipka (gesperrt).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen