zur Navigation springen
Neue Artikel

11. Dezember 2017 | 18:56 Uhr

Des Trainers Händchen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

FSG im Amt Schafflund: Brodal – H. Hansen, C. Carstens, Christiansen (46. Berger), F. Carstensen – V. Hansen, Wegner (46, Koeck), Danschke, Letzius (73. Papenberg) – Andresen, Aye.
ETSV Weiche II: Hagge – Melfsen, Shabani, Heider, Tanju Hassanoglu – Strindberg (83 Appel), Natusch, Yasin Hassanoglu (73. Domanski), Akyörük – Pawlowski, Cornils.
SR: P. Zabinski (Nordhastedt).
Zuschauer: 75
Tore: 1:0 Letzius (4.), 1:1 Cornils (15.), 2:1 Koeck (52.), 2:2 Akyörük (56.), 3:2 Berger (85., Foulelfmeter).

Die Gäste präsentierten sich sehr engagiert und hätten schon kurz nach dem Anpfiff in Führung gehen können. Doch Marcel Cornils und Ömer Akyörük fanden ihren Meister im aufmerksamen FSG-Torhüter Stephan Brodal. Mitten in die ETSV-Drangperiode fiel das 1:0 der Gastgeber, als Torben Letzius einen Pass von Sven Andresen verwertete. Doch nach einer Viertelstunde kamen die Gäste zum Ausgleich, als Cornils mit einem 16-Meter Schuss ins linke untere Eck traf. In der 25. Minute verhinderte Brodal dann erneut einen FSG-Rückstand, als er stark gegen Denny Pawlowski parierte. In der Pause bewies Schafflunds Coach Bernd Boiesen mit der Hereinnahme von Marvin Koeck und Michael Berger ein goldenes Händchen. Koeck und Berger waren es, die die Treffer zum 3:2-Sieg markierten. Den Gästen gelang durch Akyörük lediglich der zwischenzeitliche 2:2-Ausgleichstreffer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert