Der Elfmeter ist der Knackpunkt

shz.de von
08. März 2015, 18:22 Uhr

Der Bosauer SV verlor in der Kreisliga gegen den Sereetzer SV mit 2:4 (1:2). Die Ursache für die Niederlage war die fehlende Durchschlagskraft im Angriff.

Bereits nach drei Minuten erzielte Philipp Jahrling das 0:1. Bosau hielt in der ersten Hälfte dagegen. Nils Stenzel bediente Marcus Beckmann zum 1:1-Ausgleich (31.). Vier Minuten später schoss Jahrling die 2:1-Führung für die Gäste (34.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ufuk Senol auf 3:1 (52.). In der 77. Minute fälschte Tolga Biler nach einer scharfen Hereingabe von Marcus Beckmann den Ball zum 2:3 ins eigene Tor ab. Doch nur eine Minute später beging Nils Stenzel im Bosauer Strafraum ein Foul. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ufuk Senol zum 2:4-Endstand (78.). „Es ist schade, dass der Elfmeter direkt nach unserem Anschlusstreffer fiel und uns dadurch den Wind aus den Segeln nahm. Dennoch haben wir ein gutes Spiel gezeigt“, sagte der Bosauer Trainer Dirk Hubert.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen