zur Navigation springen

Dänischenhagen hofft auf drei Punkte im Kreisderby gegen den Rendsburger TSV

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Nach den beiden 1:1-Unentschieden gegen die in der Tabelle besser platzierten Gettorfer SC und Osterrönfelder TSV gehen die Fußballer des MTV Dänischenhagen zuversichtlich in das heutige Kreisderby, ab 15.30 Uhr zu Hause gegen den Rendsburger TSV.

Wäre denn MTV-Coach Frank Knocke auch heute mit einem 1:1 zufrieden? Mit einer eindeutigen Antwort tut er sich schwer: „Ich tendiere aber leicht zu einem Ja, auch wenn uns momentan natürlich drei Punkte richtig gut tun würden, ganz klar! Bei den Rendsburgern weiß man ja nie genau, was für einen Tag sie gerade erwischen.“ Trainingsschwerpunkt lag in dieser Woche im Kombinationsspiel und Torschuss, womit Knocke durchaus zufrieden war. Verzichten muss er gegen den RTSV auf Christian Werner, dessen Knöchelverletzung immer noch nicht richtig verheilt ist. Julian Langnau plagen Rückenbeschwerden und Jannik Langnau steht wegen Knorpelbeschwerden im Knie sogar vor dem Karriereende – und das mit Anfang 20. Bitter!

Das Hinspiel entschied der MTV mit 3:1 für sich. RTSV-Coach Dennis Usadel hat das Training zuletzt angezogen und um eine dritte Einheit erweitert. „Die Kuschelzeit ist jetzt vorbei. Jeder sollte wissen, was die Stunde geschlagen hat“, nimmt Usadel sein Team in die Pflicht. Positive Anzeichen sah er bereits nach seinem Donnerwetter vor dem jüngsten Training. „Danach haben sich alle voll reingehängt. Das muss die gesamte Mannschaft jetzt auch in Dänischenhagen zeigen.“ Personell sieht es gut aus. Die zuletzt gesperrten Abwehrspieler Marco Müller und Isamil Dogan stehen wieder zur Verfügung.

EZ-Tipp: 2:1

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Mär.2015 | 11:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen