Sport : Dänische Förderung im Handball

Avatar_shz von
11. April 2008, 03:16 Uhr

- Im dänischen Handball ist die Talentförderung in drei Bezirke aufgeteilt: Norden, Süden und Osten.
- Im Damenhandball werden die Trainings in Bröndby (Osten), Kolding KFUM (Süden) und Nørre Sundby (Norden) durchgeführt
- Im Herrenhandball finden die Trainings in Brøndby, Rødding und Hobro statt.
- Insgesamt sind 90 Spielerinnen und Spieler gleichmäßig auf die drei Bezirke verteilt (3 mal 30 Spieler).
- Der Fokus des Trainings liegt ganz klar auf dem Inhalt. Jeder einzelne Spieler bekommt sein persönliches Trainingsprogramm und durchläuft während eines Jahres mehrere Tests.
- Die Nationalspieler werden sechs Mal pro Jahr getestet, andere Spieler in der Talentgruppe zwei bis drei Mal pro Jahr.
- Neben den Trainings in den Zentren der Talentförderung nehmen die Spielerinnen und Spieler auch an einem Sommerlager teil. Dieses findet an fünf Tagen im Juni statt.
- Für jeden Bezirk gibt es Verantwortliche, einen Leiter, drei Trainer, einen Torwarttrainer sowie einen Physiotherapeuten.
- Zum 1. Juli 2007 wurden vom DHF zudem zwei Junioren-Nationalmannschafts-Trainer angestellt.
- Bevor ein Spieler zur Junioren-Nationalmannschaft zugelassen wird, muss er zunächst die Kreismannschaft, dann die Amtsmannschaft durchlaufen. Erst dann kann er im Junioren-Nationalteam spielen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen