Concordia siegt verdient

shz.de von
07. November 2014, 13:10 Uhr

Preetzer TSV II: Sadlowski – Ziebell, Ehmke, Wentorp (73. Korkmaz), Baldowsky – Kretschmer (67. Hüttinger), Schultz (75. Jensen), Matthies, Klaus – Söhrmann, Buessau
TSG Concordia Schönkirchen: Rohde – Flemming, M. Neumann, Schindler, Christoph – Sell, F. Wagner, Degenhardt (68. Böckmann), K. Wagner – Kirchner, Langfeld.
SR: Hahn (Kellenhusen).
Zuschauer: 80.
Tore: 1:0 F. Wagner (20.), 1:1 Klaus (35.), 1:2 Schindler (89.).

Die TSG Concordia Schönkirchen sicherte sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und überholt damit den direkten Konkurrenten aus Preetz. Dabei waren die Gäste über die gesamten 90 Minuten spielbestimmend, ließen jedoch zahlreiche Chancen ungenutzt. Nach starker Einzelleistung von Tom Langfeldt legte dieser den Ball im gegnerischen Strafraum quer auf den besser postierten Felix Wagner, der in der 20. Minute zum 1:0 abschloss. Trotz des Übergewichts und durchaus vorhandener Einschussmöglichkeiten blieb es nur beim 1:0 für die Concorden, was der PTSV noch in Durchgang eins bestrafte. Alexander Klaus egalisierte mit der ersten Torchance der Schusterstädter und traf zum 1:1.

Auch in der zweiten Hälfte ließ die TSG Concordia Schönkichen wenig zu, versäumte es aber, trotz guter Chancen, in Führung zu gehen. So musste eine Standardsituation in den Schlussminuten herhalten. Nach Freistoß von Kevin Kirchner nickte Dannie Schindler unbedrängt aus fünf Metern zum 2:1-Siegtreffer ein. „Ein verdienter Sieg für Schönkirchen“, gab der Preetzer Coach „Dimi“ Guscinas zu, der ergänzte: „Das war unsere bisher schlechteste Saisonleistung.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert