Ciechowski will gegen Eutin den „Laden dicht bekommen“

von
28. August 2015, 20:00 Uhr

Die Spiele werden für die SH-Ligafußballer des TSV Altenholz in diesen Wochen nicht gerade leichter. Nach der ersten Saisonniederlage beim 3:4 in Eichede am vergangenen Sonntag kommt heute, 14 Uhr, der Tabellenzweite aus Eutin nach Altenholz. „Mit einem Teilerfolg, also mindestens einem Remis, rechne ich schon“, sagt TSV-Trainer Ulf Ciechowski selbstbewusst.

Dass die Altenholzer auch gegen einen „Großen“ der Liga mithalten können, haben sie in der Vorwoche bewiesen. Gegen Eichede war nur der Start so schlecht, dass am Ende nicht mehr drin war, als die knappe Niederlage. Das alles wurde unter der Woche aufgearbeitet und der Schwerpunkt auf die Zweikampfführung gelegt. „Während viele ja gedacht haben, dass wir nach den Abgängen im Angriff in der Offensive Probleme bekommen, ist es genau anders herum. Mit den erzielten Toren können wir sehr zufrieden sein, aber in der Abwehr müssen wir den Laden dicht bekommen“, sagt Ciechowski, der Berg Pekgür einen Startelfeinsatz nach guter Trainingsleistung in Aussicht stellt. Fehlen werden dem TSVA René Joswig und Paul Camps.

EZ-Tipp: 2:2.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen