C-Jugend des ESV rutscht auf den vorletzten Platz ab

Hier ist Eckernfördes Nick Jesper Valente (r.) einmal Florian Paarmann entwischt.
1 von 2
Hier ist Eckernfördes Nick Jesper Valente (r.) einmal Florian Paarmann entwischt.

shz.de von
11. Mai 2015, 06:00 Uhr

An diesem Spieltag der   Fußball-SH-Liga der männlichen Jugend C lief alles gegen den Eckernförder SV. Die Mannschaft von Trainer Matthias Behrens musste nicht nur ihr Heimspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg deutlich mit 0:4 (0:1) verloren geben. Zu allem Überfluss punkteten auch noch die Kontrahenten im Kampf gegen den drohenden Abstieg. Der TuS Nortorf setzte sich souverän mit 5:1 im Kellerduell gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Büdelsdorf durch, und der Preetzer TSV gewann mit dem gleichen Ergebnis beim VfB Lübeck. Damit sind die Eckernförder in der Tabelle auf den vorletzten Platz abgerutscht.

Ein personell arg gebeutelter Eckernförder SV ließ in der ersten Halbzeit nur eine Chance der spielstarken Gäste zu. „Leider war das das 1:0“, berichtet ESV-Trainer Matthias Behrens, der sogar auf die D-Jugend zurückgreifen musste. Zudem fehlte das Glück bei Chancen von Janis Hinterleitner und Nils Wegner (40.), der alleine vor HU-Keeper Eberhard das 1:1 verpasste. „Mit Glück einen Treffer, dann hast du eine Chance“, sagt Behrens, der wusste, dass nach dem 0:2 nach einer Unaufmerksamkeit der Gastgeber die Mannschaft von Torsten Wunsch zu clever auftrat, um sich noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen.

Tore: 0:1 Kappelmann (20.), 0:2 Peters (43.), 0:3 Hülbert (46.), 0:4 Güvenir (50.).

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen