zur Navigation springen
Neue Artikel

23. August 2017 | 12:51 Uhr

Butenschöns Treffer reicht MTSV

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Lars Butenschön war der entscheidende Mann beim MTSV Hohenwestedt im Duell mit Alemannia Wilster. Sein Treffer bescherte den Mittelholsteinern beim 1:0 (0:0)-Erfolg wertvolle drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt der Fußball-Verbandsliga Süd-West.

Die Hohenwestedter waren mit einer defensiven Grundhaltung in die Partie gegangen. Die beiden gefährlichen Wilsteraner Stürmer Janek Reese und Nino Lappanese kamen kaum zum Zug. „Wir haben im Kollektiv gut gestanden ohne den beiden eine Sonderbewachung zukommen zu lassen“, erklärte MTSV-Trainer Carsten Lähn. Vor der Pause entwickelte sich ein Kampfspiel mit einer ersten Halbzeit, die nur wenige Torraumszenen zu bieten hatte. Die größte Chance verpasste Mike Pieper, der den Ball nach einer Ecke nur den Pfosten köpfte (19.).

Im zweiten Durchgang gelang dann Lars Butenschön (70.) ebenfalls nach einem Eckball das einzige Tor in diesem Spiel. Nachdem Hohenwestedts Keeper Marco Schön bei einer guten Einschuss-Chance für den Wilsteraner Torben Heutmann (74.) seine Elf vor dem schnellen Ausgleich bewahrt hatte, verpasste Frank Bollow die Chance, die Partie zu entscheiden (83.). Dem Druck der Alemannen konnte der MTSV schließlich standhalten.


MTSV Hohenwestedt: Schön – Butenschön, S. Gloy, Jera – Kasch, Landt (65. Hummel), Pieper (74. Olhöft), D. Gloy – Künstler (65. Bigler), C. Gieseler, Bollow.

SR: Schapals (Schönberg) – Z.: 120

Tor: 1:0 Butenschön (70.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen