zur Navigation springen

Büdelsdorfer TSV unterliegt Schönkirchen trotz starker Vorstellung

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Als „völlig überflüssig“ bezeichnete Coach Adrian Königsmann die 1:3 (1:1)-Niederlage seines Büdelsdorfer TSV bei der TSG Concordia Schönkirchen, denn für den Verbandsliga-Aufsteiger, der zudem stark ersatzgeschwächt antrat, wäre bei konsequenterer Chancenverwertung wesentlich mehr drin gewesen.

Zunächst knüpften die Büdelsdorfer jedoch nahtlos an die zuletzt gezeigten Leistungen an und führten schon nach drei Minuten durch einen Treffer von Mats Henke, der von Malte Ellwardt und Marvin Jessen geschickt in Szene gesetzt wurde. Die nächsten 20 Minuten gehörten eindeutig den Gästen, die durch Jessen, der freistehend an Keeper Nils Bitterling (15.) und beim zweiten Versuch am Pfosten scheiterte (18.), zwei Hochkaräter vergaben, ehe die TSG über seine schnellen Außen allmählich besser in die Partie fand und so kurz vor der Pause zum glücklichen Ausgleich durch Tom Langfeld kam (43.).

Fünf Minuten nach dem Wiederbeginn entschärfte Bitterling einen von Henke platziert getretenen Freistoß in Klassemanier. „Auch eine Situation die belegt, worin der Unterschied am heutigen Nachmittag bestand: Während wir die Treffer in den entscheidenden Momenten nicht gemacht haben, schlug der Gegner im richtigen Augenblick zu“, konstatierte Königsmann, der auch das 1:2 durch Patrick Plötz (74.) gemeint haben dürfte, nachdem kurz zuvor TSG-Kapitän Dannie Schindler mit der Ampelkarte den Platz verlassen musste (73.). Der Treffer zum 1:3 durch Schönkirchens auffälligsten, Dennis Wedemann (82.), war letztlich ebenfalls symptomatisch für diese Partie, die durchaus hätte anders ausgehen können: „Wir haben uns leider ein paar individuelle Fehler zu viel geleistet“, bilanzierte Königsmann, der unter den gegebenen Umständen aber dennoch von einer tollen Teamleistung sprach und unterm Strich um die Erkenntnis reicher war, mit jedem Team dieser Klasse mithalten zu können.

Büdelsdorfer TSV: Riegmann – Rechner, Lipka, Bienwald, Reiser – Wardin, Grbavac, Roller, Ellwardt – Henke, Jessen (26. Isovic).
Schiedsrichter: Schenke (MTV Ahrensbök).

Zuschauer: 80.
Tore: 0:1 Henke (3.), 1:1 Langfeld (43.), 2:1 Plötz (74.), 3:1 Wedemann (82.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen