zur Navigation springen

Brekendorferinnen schieben sich auf Tabellenrang vier vor

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 20.Apr.2015 | 22:00 Uhr

Die Fußballerinnen des Brekendorfer TSV haben sich in der Verbandsliga Nord mit einem überraschend deutlichen 4:1 (2:0)-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn VfB Schuby auf Rang vier vorgeschoben.

Die Partie benötigte keine Anlaufphase. Schuby versuchte direkt nach dem Anstoß mit einem Konter einen Überraschungsangriff. Kurz darauf folgten der erste Torschuss für Brekendorf durch Sandra Staack, anschließend einer von Nicole Schröder ans Außennetz. Das Spiel wogte zunächst hin und her bis die Brekendorferinnen nach 15 Minuten die Begegnung kontrollierten und mit einer 2:0-Führung in die Pause gingen. Nadine Dethlefs erzielte das 1:0, nachdem Lea-Marie Hoeft den Angriff mit einem Pass auf Staack eingeleitet hatte, diese ihre Gegenspielerin ausspielte und Dethlefs bediente (37.). In der 44. Minute traf Staack, nachdem Schubys Torhüterin einen Dethlefs-Schuss nicht festhalten konnte, im Nachschuss.

Auch nach dem Seitenwechsel war der BTSV klar stärker. Ein Freistoß von Jenny Sakowski traf nur die Latte (56.). Die Vorentscheidung fiel nach einem Eckstoß von Sakowski, den Camilla Petersen zum 3:0 ins Schubyer Tor wuchtete. Zehn Minuten vor dem Ende gelang den Gästen mit einem umstrittenen Elfmeter der Ehrentreffer, ehe der VfB in der 92. Minute erneut traf – diesmal allerdings ins eigene Tor.


Tore: 1:0 Dethlefs (37.), 2:0 Staack (44.), 3:0 Petersen (70.), 3:1 Andresen-Haack (80.), 4:1 Hinriksen (90.+2; ET)


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen