zur Navigation springen

Brekendorfer TSV fegt Schinkel vom eigenen Platz

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Kreisklasse B: Schon zur Pause war das Topspiel beim 0:4 entschieden

Nach dem 3. Spieltag der Fußball-Kreisklasse B stehen nur noch drei Teams mit weißer Weste da. Allen voran der Gettorfer SC II, der mit dem 3:2 über den Westerrönfelder SV die Tabellenführung übernahm, sowie der Büdelsdorfer TSV II und Brekendorfer TSV, die allerdings mit erst zwei Spielen zwei Siege einfuhren. Einzig ohne Punktgewinn ist Schlusslicht SG Waabs/Rieseby mit 3:18 Toren.

Mit Spannung blickte man in Schinkel auf das Topspiel zwischen dem Tabellenführer 1. FC Schinkel II und dem ebenfalls verlustpunktfreien Brekendorfer TSV (5.). Die Gäste gewannen 5:1 (4:0) und übernahmen zumindest für eine Nacht die Tabellenspitze. „Das war ein gebrauchter Tag. Meine Mannschaft hat nicht das abgerufen, zu was sie zu leisten imstande ist. Es lag allerdings auch ein wenig daran, dass mir sechs Spieler fehlten“, ist FC-Trainer Benjamin Hord jedoch weit entfernt von einer Ausrede. „Brekendorf war einfach besser“, gibt er ehrlich zu.

So lange wie möglich vorne mitmischen, das ist das Ziel des BTSV-Trainers Mario Sörensen, der vor der Aufgabe steht, fünf neue Spieler möglichst nahtlos ins Mannschaftsgefüge einzubauen. „Die gute erste Halbzeit von uns war die Grundlage für diesen verdienten Sieg. Ich hoffe, dass wir diese Leistung halten können.“

Die Gäste legten einen beeindruckenden Start hin. Bereits nach 110 Sekunden schloss Kapitän Henrik Staack eine zweite Welle mit dem 1:0 ab. Technisch versiert und motivierter als die Platzherren schraubten die Gäste das Ergebnis bis zur Pause auf 4:0. Danach verflachte die Partie.

Tore: 0:1 Staack (3.), 0:2 Schröder (6.), 0:3 Schneider (28.), 0:4 Haak (40.), 0:5 Staack (53.), 1:5 Wilken (74.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen