Einsatz in Pinneberg : Brand in Wohn- und Geschäftshaus in der Mühlenstraße

Dichter Qualm stieg aus der Tür des Hauses in der Mühlenstraße.

Dichter Qualm stieg aus der Tür des Hauses in der Mühlenstraße.

Feuerwehr rückt um kurz vor 23 Uhr am Dienstagabend aus. Niemand wurde verletzt.

von
14. März 2018, 11:24 Uhr

Pinneberg | Alarm in der Mühlenstraße am Dienstagabend: Wie die Feuerwehr Pinneberg am Mittwoch mitteilt, ging der Alarm um 22.52 Uhr ein. Es brannte in einem Wohn- und Geschäftshaus. Einsatzleiter Kai Halle rückte mit sieben Fahrzeugen aus.

Zwei Bewohner des Hauses wurden dem Rettungsdienst übergeben. In dem betrieblich genutzten Teil des Hauses befand sich ein Lieferservice. Zwei Trupps bekämpften dort den Brand im Küchen- und Bürobereich. „Mit etwa 300 Litern Druckluftschaum konnte das Feuer bekämpft und alle Glutnester erstickt werden“, heißt es von der Feuerwehr Pinneberg.

Ein Trupp der Feuerwehr Pinneberg hält sich kurz vor der Einwechselung in Bereitschaft.
Feuerwehr Pinneberg

Ein Trupp der Feuerwehr Pinneberg hält sich kurz vor der Einwechselung in Bereitschaft.

 

Das Gebäude wurde dann von außen und innen mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und mit einem Drucklüfter entraucht. Während der Löscharbeiten war die Mühlenstraße voll gesperrt. Die Stadtwerke kappten außerdem die elektrische und Gasversorgung zu dem Objekt.

Die 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten gegen 1 Uhr in der Nacht wieder ein. Wehrführer Claus Köster übergab die Einsatzstelle an die Polizei zur Ermittlung der Brandursache.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert