zur Navigation springen
Neue Artikel

24. Oktober 2017 | 10:26 Uhr

Bosauer SV erkämpft ein 3:3-Unentschieden

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Am ersten Spieltag der Kreisliga Ostholstein kassierte der Bosauer SV eine 0:4-Niederlage beim TSV Pansdorf II. Im Rückspiel lief es gestern besser: Der Bosauer SV trennte sich 3:3(2:2)-Unentschieden vom TSV Pansdorf II.

Bosau erzielte mit dem ersten Konter die Führung. Nach einem schnellen Vorstoß eroberte Marcus Beckmann den Ball und zog aus 15 Metern zum 1:0 ab (11.). In der Folgezeit hatten die Gastgeber mehr Spielanteil. Hans Reimers traf mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:0 (23.). Gegen Ende der ersten Spielzeit kamen die Gäste besser in die Partie. Nach einem Querpass von Marten Wittfoth schoss Fynn Facklamm aus kurzer Distanz das 2:1 (37.). In der Nachspielzeit glich Finn Ole Haack mit einem Schuss ins Eck zum 2:2 aus (45.). Nach Wiederanpfiff fälschte André Riemke einen Schuss von Alexander Ketzel ins eigene Tor zum 2:3 ab (49.). Doch die Bosauer bewiesen Kampfgeist. Marcus Beckmann bediente Kim Lemke zum 3:3-Ausgleich (66.). „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. In der Hinrunde bescherte uns Pansdorf kein herzliches Willkommen in der Kreisliga. Diesmal lief es für uns deutlich besser “, meinte der Bosauer Trainer Dirk Hubert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen