zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 12:06 Uhr

Bosau verliert nach 2:0-Führung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Fußball-Kreisliga musste der Bosauer SV eine ärgerliche 2:3(2:0)-Niederlage gegen den TSV Lensahn hinnehmen. Ärgerlich vor allem deshalb, weil er eine 2:0-Führung verspielte und der entscheidende Treffer erst in der 88. Minute fiel.

Die Gastgeber begannen stark und setzten die taktischen Vorgaben von Trainer Dirk Hubert gut um. Der verdiente Lohn war das 1:0, das Hans Reimers nach Vorlage von Torsten Wiktor in der 25. Minute erzielte. Dieses Duo war auch für den 2:0-Halbzeitstand verantwortlich. Diesmal bediente Reimers Wiktor, der ins Netz traf.

Im zweiten Durchgang schwanden bei den Bosauern zusehends die Kräfte. Lensahn kam jetzt besser ins Spiel und verkürzte in der 55. Minute durch ein Bosauer Eigentor von Sebastian Tiedgen. Nach 73. Minuten glichen die Gäste durch Malte Siewert zum 2:2 aus. Lensahn witterte nun Morgenluft und setzte nach. Bis zur 88. Minute hielten die Bosauer das 2:2, doch dann mussten sie noch das 2:3 durch Hauke Steffen hinnehmen.

„Schade, die Mannschaft hat sich nicht belohnt. Nach dem Ausgleich gingen die Köpfe nach unten und es konnten keine zusätzlichen Kräfte mobilisiert werden. Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen. Dennoch bin ich mit der Leistung insgesamt zufrieden“, sagte Dirk Hubert.

Wie der Coach mitteilte, steht er in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung, zumal der Bosauer SV und der TSV Sarau als Spielgemeinschaft in die nächste Spielzeit gehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen