zur Navigation springen
Neue Artikel

14. Dezember 2017 | 05:57 Uhr

Bösdorf hoffnungslos unterlegen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

TSG Conc. Schönkirchen: Rohde – Flemming, Schindler (63. Böckmann), M. Neumann, Christoph – Degenhardt, F. Wagner – Sell, K. Wagner (78. K. Wagner) – Kirchner – Langfeld (72. Blumenthal).
SV Fortuna Bösdorf: Nowaczyk – Schröder, Brüggemann, Kirchner, M. Weiss, R. Böcker (30. F. Weiss), P. Böcker (70. Voss). Heyck, Bestehorn, Uder, Anders.
SR: Schenke (Ahrensbök).
Zuschauer: 50.
Tore: 1:0 Langfeld (3.), 2:0 Degenhardt (4.), 3:0 Langfeld (38.), 4:0 Schindler (58., elfmeter), 5:0 Heyck (59., Eigentor), 6:0 Sell (76.), 7:0 Blumenthal (77.), 8:0 Blumenthal (85.), 9:0 Blumenthal (87.), 10:0 Sell (88.).

Den Frust über eine über weite Strecken verkorkste Hinrunde schien sich die TSG Concordia Schönkirchen im Heimspiel gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht vom SV Fortuna Bösdorf endgültig von der Seele schießen zu wollen. „Auch als wir längst deutlich führten, haben wir nicht aufgehört, entschlossen nach vorne zu spielen“, erklärte TSG-Interimstrainer Robert Sell das Zustandekommen des 10:0-Kantersieges. Bereits nach vier Minuten führten die Gastgeber mit 2:0. „Wir hatten uns vorgenommen, konsequent über die Flügel anzugreifen – das hat dann gleich funktioniert“, so Sell zu den ersten beiden, über die Außen eingeleiteten Treffern. Ein Eckball sollte über neunzig Minuten die einzige Annäherung der hoffnungslos unterlegenen Gäste an das TSG-Tor bleiben. Auf Seiten der Schönkirchener gelang Marcel Blumenthal ein lupenreiner Hattrick innerhalb von zehn Minuten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert