Bock: Stabilität sorgt für kurzen Höhenflug

von
01. Januar 2015, 15:38 Uhr

Nach vier Siegen im Oktober keimte beim TSV Vineta Audorf neue Hoffnung auf, im Kampf um den Aufstieg doch noch ein Wörtchen mitreden zu können. Auf Wunsch des eigenen Teams war Trainer Norman Bock in diesen Partien auf das Feld zurückgekehrt. ,,Eigentlich wollte ich das ja nicht mehr, aber die Mannschaft hat den Wunsch geäußert, dass ich wieder spielen soll“, erklärte er. Als Abwehrchef konnte er mehr Stabilität in die Defensive bringen. Mittlerweile haben die Audorfer ihre Ambitionen begraben müssen. Bock spielte nach einem Rippenbruch zuletzt nicht mehr, und sein Team rangiert im Niemandsland der Tabelle.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen