Blitzstart gegen FC Angeln

Mit einer eleganten Drehung schickt Albin Dragusha seinen Gegenspieler ins Leere und passt in die Mitte.
1 von 2
Mit einer eleganten Drehung schickt Albin Dragusha seinen Gegenspieler ins Leere und passt in die Mitte.

B-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente setzen sich ohne große Mühe miot 4:0(4:0) Toren durch

shz.de von
31. Mai 2015, 12:19 Uhr

In der Schleswig-Holstein-Liga kamen die B-Jugendfußballer der SG Eutin/ Malente zu einem klaren 4:0(4:0)-Sieg gegen den FC Angeln. Dabei legten die Gastgeber schon frühzeitig den Grundstein für den Erfolg.

Auch ohne Jesper Görtz und Marvin Obenaus, die sich beim Pokalsieg verletzt hatten, erwischte die Mannschaft von Trainer Lars Callsen einen Traumstart. Bereits in der zweiten Minute unterlief den Gästen ein Eigentor. Nur drei Minuten später erhöhte Kapitän Lenn Isenberg mit einem kapitalen Schuss aus 20 Metern auf 2:0. Die Gastgeber hatten fortan die Partie im Griff und beherrschten den Gegner nach Belieben. Mit seinem zweiten Tor traf Isenberg in der 13. Minute zum 3:0. Den 4:0-Pausenstand markierte Broder Kerstein in der 25. Minute. Zum zweiten Durchgang wechselte Callsen durch und gab vor allem Spielern des jüngeren Jahrganges Spielpraxis. So ging die Ordnung etwas verloren, der FC Angeln kam stärker auf. Wirklich gefährlich wurde es aber nicht, zumal mit Rene Hohenstein ein sicherer Rückhalt im Tor stand. Auf der Gegenseite besaß die SG Eutin/ Malente nach schnellen Vorstößen Gelegenheiten, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Vor allem Mika Brandenburg hatte mehrfach das 5:0 auf dem Schuh, scheiterte aber jeweils knapp.

„Wir haben einen Mega-Start hingelegt und früh für die Entscheidung gesorgt. Ich bin insgesamt zufrieden, weil sich die jüngeren Spieler gut eingefügt haben“, sagte Lars Callsen nach dem Spiel.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen