zur Navigation springen

Bitteres Aus für VfR II in der Qualifikation zum Integrations-Cup

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Fußball-Kreisligist VfR Neumünster II hat die Qualifikation für das Landesfinale im Integrations-Cup im kommenden Sommer knapp verpasst. Nach drei Siegen aus den ersten drei Spielen gegen den TSV Seedorf-Sterley (1:0), den NTSV Strand 08 (2:1) und den SV Timmerhorn-Bünningstedt (2:0) sah es ganz klar danach aus, als würde die „Veilchen“-Reserve am Ende zu den drei sich qualifizierenden Teams ihrer Gruppe gehören. Doch nach zwei 0:2-Pleiten gegen den VfB Lübeck II und den SV Henstedt-Ulzburg musste die Truppe von Trainer Abdul Yilmaz doch noch HU, Lübeck II und Strand den Vortritt lassen. „Wir haben ein sehr gutes Turnier gespielt und alles gegeben. Aber am Ende hat sich die Qualität der Konkurrenten durchgesetzt“, gestand Yilmaz ein. Es qualifizierten sich außerdem TuRa Meldorf, Stjernen Flensborg II und der TSV Schilksee.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen