zur Navigation springen
Neue Artikel

24. Oktober 2017 | 08:31 Uhr

Besinnlichkeit und Fröhlichkeit

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Senioren-WeihnachtsfeierTolle Unterhaltung mit dem Kinder- und Jugendkrink sowie der Esinger Liedertafel

Die Weihnachtsfeier der Freien Wohlfahrtsverbände im Pomm 91 war mit rund 190 Senioren sehr gut besucht. Der Kinder- und Jugendkrink der Kulturgemeinschaft Tornesch, Geschichtenerzähler und die E-Singer für besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung.

Gastgeber war, wie im Vorjahr, auch dieses Mal der Awo-Ortsverein unter der Leitung von Ilse Mettjes. Denn ausgerichtet wird die weihnachtliche Seniorenfeier von der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände (ARGE), bestehend aus Kirche, Awo, DRK, des Sozialverbands sowie BdV (Bund der Vertriebenen), und der Vorsitz der ARGE wechselt im Turnus von zwei Jahren. Erwin Krüger vom BdV begrüßte die Gäste im Foyer mit seiner Drehorgel, und rund 20 Mitglieder der anderen freien Wohlfahrtsverbände waren als ehrenamtliche Helfer im Einsatz.

Bürgervorsteher Peter Daniel und Pastor Henning Matthiesen richteten Grußworte an die Gäste, unter denen auch Bürgermeister Roland Krügel war. Gastgeberin Mettjes las Weihnachtsgeschichten, zum Beispiel die lustige von der Weihnachtsgans, der niemand etwas antun wollte. Mit Schlaftabletten ruhiggestellt, wurde sie zunächst gerupft, „doch keiner wollte sie ausnehmen“, so Mettjes. Irgendwann war das nackte Vieh dann wieder munter und stand frierend vor seinen Besitzern, daher strickten diese ihm einen Pullover, und der Ex-Weihnachtsgans waren noch sieben schöne Jahre beschert. Gemeinsam mit den Gästen wurden Weihnachtslieder gesungen, wie „Stille Nacht“ oder „O du fröhliche“, begleitet von Ronald Schulze an der Orgel.

Für plattdeutsche Unterhaltung sorgten die Kinder und Jugendlichen vom Krink der Kulturgemeinschaft, die weihnachtliche Geschichten und Gedichte vortrugen. Auch gesungen wurde, wie das Lied „Ji Kinner“, auf hochdeutsch „Ihr Kinderlein kommet“, auf dem Akkordeon begleitet von Kursleiterin Hannelore Körner. Die 16-jährige Sonja Reinheimer, die bereits seit sechs Jahren das Plattdeutsche lernt, zeigte ihr Können mit den Weihnachtsgeschichten „Höögst Du di ok so op Wiehnachten?“ und „Een Wiehnachtsmärken“.

Ein vierstimmiges Konzert gab der gemischte Chor „Esinger Liedertafel“, kurz „Die E-Singer“, furios dirigiert von Katja Krüger. Mit „Ein Licht leuchtet auf in der Dunkelheit“, einem Kanon über den Weihnachtsstern, zogen die Sänger in den Saal ein. Es folgten unter anderem das französische Lied „Gloria“, ins Deutsche übersetzt mit dem Titel „Engel haben Himmelslieder“, das traditionelle Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“ sowie „Wenn ich ein Glöcklein wär, schön wollt ich klingen“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen