Bei den Frauen will Vineta Audorf endlich den großen Coup

von
02. Januar 2015, 17:37 Uhr

Während es sich bei den Herren noch um eine Hallenfußball-Kreismeisterschaft handelt, sind die Frauen schon einen Schritt weiter. Zum zweiten Mal werden die Titelkämpfe mit dem kleineren und druckreduzierten Ball sowie eingeschränkten Futsal-Regeln gespielt. Am Sonntag ab 10 Uhr geht es um die Nachfolge der SG EMTV/Fleckeby, die im Vorjahr überraschend den Sieg davontrug.

Die Qualität der beiden Gruppen scheint sehr ausgeglichen. Mit der SG Rieseby/Waabs und dem Brekendorfer TSV sowie dem TuS Rotenhof und Vineta Audorf treffen in der Vorrunde jeweils zwei Verbandsligisten aufeinander. Die beiden Top-Teams der Kreisliga gehen sich zunächst aus dem Weg. Tabellenführer Gettorfer SC kämpft in Gruppe A um den Einzug in die Zwischenrunde. Der zweitplatzierte und Titelverteidiger SG EMTV/Fleckeby spielt in Gruppe B. Mit einer besonderen Portion Motivation dürften die Frauen des TSV Vineta Audorf an den Start gehen. In den beiden Vorjahren unterlag der Verbandsliga-Aufsteiger jeweils im Finale. Am Sonntag soll der große Coup endlich gelingen. Aber in diesem langen Turnier ist vieles möglich.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen