zur Navigation springen

Beate Böhm als neue Liga-Managerin des RTSV vorgestellt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Trotz der bereits laufenden Saison dreht sich das Personal-Karussell beim Rendsburger TSV weiter. Allerdings hat der Club am vergangenen Sonnabend keinen weiteren Spieler präsentiert, sondern eine Veränderung im Umfeld der Mannschaft vorgestellt. Der gerade erst installierte Liga-Manager Oilid Adsi hat sein Amt aus gesundheitlichen Gründen schon wieder zur Verfügung gestellt. Eine Vakanz auf diesem Posten gibt es nicht, denn mit der 41-jährigen Beate Böhm hat der Verein bereits eine Nachfolgerin gefunden.

„Wir sind froh, dass Frau Böhm sich bereit erklärt hat, dieses Amt sofort zu übernehmen“, sagte der RTSV-Förderverein-Vorsitzende Michael Thomas Fröhlich. Böhm kennt den Verein bestens und ist seit zehn Jahren Trainerin in der Jugendfußballabteilung des Rendsburger TSV. Seit dem 1. Juli 2012 leitet sie die Jugendfußballabteilung und ist zudem Mitarbeiterin der Geschäftsstelle. Lange überlegen musste Böhm nicht: „Die Ligamannschaft ist nach dem Rückzug von Oilid auf mich zugekommen. Meine Entscheidung, das Amt zu übernehmen, habe ich dann schnell getroffen“, erklärt sie. Eine lange Einarbeitungszeit wird Böhm nicht benötigen, weil sie schon bei den Gesprächen mit den neuen Spielern involviert war. Sie sieht sich als Bindeglied zwischen dem Haupt- und Förderverein sowie der Ligamannschaft. In ihrem Verantwortungsbereich liegt darüber hinaus das gesamte Passwesen und die verwaltungstechnischen Aufgaben. Auch zeichnet sie verantwortlich für das Stadionblatt. „Beate ist für uns ein Glücksgriff“, freut sich der RTSV-Trainer über das Engagement Böhms, die auch das Image des grün-weißen Fußballs aufpolieren möchte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen