B- und C-Junioren des BTSV senden ein Lebenszeichen im Abstiegskampf

Avatar_shz von
09. Dezember 2014, 06:00 Uhr

Die A-Junioren des Büdelsdorfer TSV und die C-Junioren des TuS Nortorf durften an diesem Wochenende die Füße hochlegen. Ihre Spiele in der Fußball-SH-Liga fielen den widrigen Witterungsbedingungen zum Opfer. Die B- und C-Junioren des BTSV mussten hingegen ran – und das mit durchschlagendem Erfolg. Die B-Junioren holten im Kampf um den Klassenerhalt mit dem 3:0 (2:0) gegen den SV Frisia Risum-Lindholm drei wichtige Punkte. Die C-Junioren feierten mit dem 1:0 (0:0) beim Preetzer TSV ihren ersten Saisonsieg und gaben die Rote Laterne an den TuS Nortorf ab.

B-Junioren
Büdelsdorfer TSV – SV Frisia Ri.-Lindholm 3:0 (2:0)
Die Platzherren taten sich anfangs noch schwer. Die Gäste erwischten den besseren Start und setzten den BTSV stark unter Druck. Dabei ließen sie gute Chancen zur Führung aus (13., 15.). Doch das schien die Gastgeber wachzurütteln. Einen Freistoß von Mattes Hardt verwertete Janosch Barho per Kopf zur 1:0-Führung (22.). Nur zwei Minuten hatte Jan-Ole Schmidt die große Chance, die Führung auszubauen. Nach Zuspiel von Felix Knuth verzog Schmidt knapp. Besser macht es dann Hannes Schmidt. Einen Freistoß von Mattes Hardt setzte er zunächst an die Latte, den Abpraller nutzte er jedoch zur 2:0-Führung (39.). Das 3:0 hatte Erdi Kaya auf dem Fuß, doch er scheiterte an Frisia-Torwart Oke Nicolaisen (40.). In der zweiten Halbzeit gestalteten die Gastgeber die Partie noch dominanter. In die Karten spielte den Büdelsdorfern dabei auch die Verletzung von Edem Attisso. Der Lindholmer Spielmacher musste wegen einer Kopfverletzung kurz vor der Pause ausgewechselt werden. In der 50. Minute traf Hannes Schmidt nach einem Freistoß von Mattes Hardt erneut nur die Latte. Hardt selbst beseitigte mit dem schönsten Tor des Tages zwei Minuten später dann letzte Zweifel am BTSV-Sieg. Mit schönem Drehschuss verwertete er im Fünf-Meter-Raum eine Ecke von Erdi Kaya zum 3:0. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. „Wir haben im Abstiegskampf ein eindruckvolles Zeichen gesetzt. Mit dieser Einstellung sind wir noch lange nicht abgestiegen“, meinte BTSV-Trainer Rolf Bannas.

Büdelsdorfer TSV: Kaack – Lehmann, Karpowitz, Barho, J.-O. Schmidt, Schwiersch, Hardt, H. Schmidt, Knuth, Kaya, Feddersen. Eingewechselt: Frahm, Pinar.
Tore: 1:0 Janosch Barho (22.), 2:0 Hannes Schmidt (39.), 3:0 Mattes Hardt (52.).

C-Junioren
Preetzer TSV – Büdelsdorfer TSV 0:1 (0:0)
Bei ihrem ersten Saisonsieg reichte den Büdelsdorfern eine einzige Torchance, um den so wichtigen Dreier einzufahren. Im Gegensatz zum BTSV erspielten sich die Hausherren besonders im ersten Durchgang hochkarätige Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Doch an Büdelsdorfs Torhüter Jan-Niklas Kuntzsch gab es kein Vorbeikommen. „Man muss auch mal das nötige Glück haben und mit einem starken Torhüter wie wir ihn heute hatten den Sieg erzwingen“, äußerte sich ein erleichterter BTSV-Trainer Carsten Gens. Gleich in der ersten Minute musste Kuntzsch seine Fähigkeiten unter Beweis stellen und bewahrte seine Mannschaft mit einer tollen Parade vor einem frühen Rückstand. Auch in der Folgezeit waren die Preetzer das bessere Team und drängten auf den Führungstreffer. Doch entweder flog der Ball knapp am Tor vorbei oder der starke Kuntzsch rettete in höchster Not. Nach der Pause kamen die Gäste dann das erste Mal gefährlich vor das gegnerische Tor – und sollten auch gleich dafür belohnt werden. Zunächst scheiterte Niclas Krause noch an der Querlatte, den Abpraller musste Lauritz Stephan Gersteuer dann nur noch über die Linie drücken. Bis auf diese Szene sahen die Zuschauer allerdings das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Preetz drängte auf den Ausgleich, ließ jedoch zahlreiche Gelegenheiten aus, sodass der BTSV den lang ersehnten ersten Saisonsieg feiern durfte Gens: „Natürlich war das ein glücklicher Sieg. Aber die Jungs haben sich das durch eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung heute einfach verdient.“

Büdelsdorfer TSV: Kuntzsch – Störmer, Wiese, Abdallah, Alias, Krause, Bobsin, Studt, Gersteuer, Kappes, Kaloh. Eingewechselt: Akopjan.

Tor: 0:1 Lauritz Gersteuer (41.).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen