B-Junioren müssen Trotzreaktion zeigen

von
28. November 2014, 15:01 Uhr

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollen die B-Junioren von Flensburg 08 in der Fußball-Regionalliga Nord in die Erfolgsspur zurückfinden. Das Team von Frank Walther und Gerwin Jannsen empfängt am Sonntag (13 Uhr, Stadion) das Tabellenschlusslicht FC Eintracht Norderstedt zum Kellerduell. 08 belegt nach zehn Spielen den elften Platz und will mit einem Sieg Anschluss ans Mittelfeld finden. Was auf dem Papier wie eine machbare Aufgabe aussieht, könnte sich als schwierige Mission herausstellen. Die Blau-Gelben sind personell arg gebeutelt und mussten unter der Woche einen weiteren Rückschlag hinnehmen, als Torjäger Malek Fakhoury sich im Training eine Bänderverletzung zuzog. Da auch sein langzeitverletzter Sturmpartner Sebastian Tramm ausfällt, fehlt der komplette 08-Angriff. Fakhoury und Tramm erzielten bisher 21 der 27 Flensburger Saisontore. „Das trifft uns natürlich hart. Jetzt müssen wir als Mannschaft zusammenrücken“, gibt Walther als Marschroute aus. Jedoch sind mit Lennard Hein, Tim Walther, Noah Brieskorn und Tom Hennings vier weitere Spieler angeschlagen. Ihr Einsatz entscheidet sich kurzfristig. „Ich hoffe, wir kriegen elf Spieler zusammen“, so Walther. Trotz der angespannten Personalsituation erwartet der Trainer nach der Niederlagen-Serie eine Trotzreaktion. Vor allem die Defensive, die bisher die meisten Gegentreffer der Liga kassierte, soll gegen den schwächsten Angriff (sieben Tore) kompakt stehen. „Wir müssen zeigen, dass wir aus den Niederlagen gelernt haben“, fordert Walther.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen