zur Navigation springen

Auf dem Boden der Tatsachen: GSC-Auftakt geht nach hinten los

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Rogge-Team verliert gegen Kronshagen mit 0:3 vor 170 Zuschauern

von
erstellt am 09.Aug.2015 | 22:00 Uhr

Der Rahmen für das erste Ligaspiel des Gettorfer SC in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost hätte besser kaum sein können. Am Freitagabend empfing der vorjährige Tabellenvierte den TSV Kronshagen vor 170 Zuschauern bei idealen äußeren Bedingungen. Nur die Mannschaft spielte nicht mit und unterlag dem TSV überraschend deutlich mit 0:3. „Zwei Gegentore nach krassen individuellen Fehlern, dazu die eigenen Chancen nicht genutzt – dann kann so etwas leider passieren“, sagt Gettorfs Trainer Tim Rogge und mahnt, nun endlich die Lorbeeren aus der vergangenen Saison zu vergessen: „Einige aus der Mannschaft und im Umfeld sind empfänglich für Träumereien. Wir müssen aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen.“ Besonders die nächsten zwei Wochen werden für den GSC personell bedingt eine schwere Zeit.

Bereits nach sechs Minuten ging der TSV Kronshagen nach einem Fehler von GSC-Abwehrspieler Christof Gogolok in Führung. Jedoch hatten die Hausherren in der Folge gute Chancen durch Niklas und Yannick Wolf sowie Torben Dahsel frei vor TSV-Keeper Erik Kammholz, den Spieß umzudrehen. Ein Tor gelang dem GSC jedoch nicht.

Nach der Pause war es eine weitere unglückliche Aktion von Gogolok, die die Gäste zum 2:0 nutzten. Der starke Christopher Schween war zur Stelle und legte, nachdem erneut Dahsel für den GSC aus aussichtsreicher Position den Anschlusstreffer vergab, das 3:0 nach.

Damit war der Fehlstart der Rogge-Elf perfekt. Und die Aussichten auf Besserung sind nicht so gut, da sich mit Lennart Gravert und Nils Zimmer zwei weitere Spieler in den Urlaub verabschiedet haben. So hat Rogge vor allem in der Defensive ein großes Problem, welches auch beim Spiel am Mittwoch in Laboe noch Bestand haben wird. „Es ist natürlich unglücklich, dass sich die Mannschaft aktuell fast von alleine aufstellt“, ist Rogge mit der Situation um die vielen Urlauber nicht gerade glücklich.

Gettorfer SC: Biss – Weber, L. Gravert, Gogolok (67. Assenheimer), J.-O. Gravert, N. Wolf – T. Gravert, L. Empen (80. Ratjens) – Zimmer (40. Bröckler), Y. Wolf – Dahsel.

TSV Kronshagen:Kammholz – Plüschke (63. Hussain), Jensen, Kock, Bahr – Schween (85. Janssen), Wagner, Wethgrube, Michalewicz, Jess (43. Fieseler) – Gütschow.

SR: Siemers (Griebeler SV)

Zuschauer: 170.

Tore: 0:1 Michalewicz (6.), 0:2, 0:3 Schween (58., 75.).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen