zur Navigation springen

Fussball-SH-Liga : Asmussen: „Auch Holstein II ist schlagbar“

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Fußball-SH-Liga wartet auf den TSV Kropp eine schwierige Aufgabe: Der TSV trifft im Heimspiel auf Holstein Kiel II. „Holstein ist in technisch-taktischer Hinsicht das Nonplusultra der Liga“, sagt Kropps Trainer Dirk Asmussen.

Zehn Punkte hat der TSV Kropp aus den letzten vier Begegnungen geholt und sich der gröbsten Sorgen in der Fußball-SH-Liga entledigt. Stand die Mannschaft von Trainer Dirk Asmussen vor einem Monat noch auf einem Abstiegsplatz, so liegt sie mittlerweile auf Rang elf – Tendenz steigend. Doch heute (14 Uhr) wartet im Heimspiel gegen den Tabellendritten Holstein Kiel II keine leichte Aufgabe auf den TSV, wie Asmussen prognostiziert: „Holstein ist in technisch-taktischer Hinsicht das Nonplusultra der Liga. Die Spieler trainieren seit Jahren vier- bis fünfmal die Woche. Da müssen wir unsere sämtlichen Qualitäten einbringen.“

Nach der Roten Karte gegen Keeper Phillip Reinhold am vergangenen Wochenende beim 2:2 im Derby beim FC Angeln 02 muss Asmussen abermals die Torwart-Frage neu beantworten. Jan Detlefsen und Arvid Reiter sind die nominellen Stellvertreter. Als Phillip Reinhold jüngst verhindert war, schickte Asmussen jedoch Dirk Michalek in den Ring. Der Torwart-Trainer des TSV machte in zwei Partien einen tadellosen Job und verlieh der damals noch wackeligen Hintermannschaft Stabilität.

Doch unabhängig wer heute zwischen den Pfosten stehen wird, sieht Asmussen gute Chancen auf einen Dreier: „Keine Frage, dass Holstein bärenstark ist. Ebenso klar ist, dass wir an unsere Leistungsgrenze gehen müssen. Aber wir spielen in ein und derselben Liga, also ist Holstein II auch schlagbar. Und genau das werden wir versuchen.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen