zur Navigation springen
Neue Artikel

18. Oktober 2017 | 21:08 Uhr

Altenholz wird seiner Favoritenrolle gerecht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-SH-Liga: 2:0-Heimsieg gegen den SV Henstedt-Ulzburg nach Treffern von Lasse Jensen und Berg Pekgür

Der TSV Altenholz wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann in der Fußball-SH-Liga 2:0 (0:0) gegen den SV Henstedt-Ulzburg. SVHU-Chefcoach Jens Martens: „Es ist ein verdienter Sieg für Altenholz. Trotzdem bin ich mit unserer Leistung zufrieden. Wir haben eine hohe Einsatzbereitschaft gezeigt.“

Martens ließ dieselben Spieler auflaufen wie beim 3:2 gegen Preetz. TSVA-Coach Ulf Ciechowski veränderte hingegen seine Mannschaft auf drei Positionen: Kevin Link und Didier Webessie rückten für die gesperrten Helge Stahl und Timo Bruns ins Team. In der Sturmspitze lief zudem Christopher Wurr für Jakob Urbat auf.

Schon in der dritten Minute schoss Altenholz’ Lasse Jensen knapp am Tor vorbei. Kurz darauf verpasste Sascha Schwarzwald die Gäste-Führung (4.). Danach nahmen sich beide Mannschaften eine kleine Auszeit. Die vielen Fehlpässe und unpräzisen hohen Bälle waren unübersehbar. Henstedt-Ulzburg blieb bei Standards gefährlich.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit operierten beide Teams zunächst weiter mit unpräzisen Pässen und langen Bällen, so dass kein strukturierter Spielaufbau möglich war. Doch nach zehn Minuten erarbeitete sich der TSV einige Großchancen. Lasse Jensen bediente Berg Pekgür, der das leere Tor anvisierte. Seinen Schuss klärte Florian Geertz aber auf der Linie (58.). Eine Minute später versenkte Jensen den Ball aus 13 Metern im rechten Toreck (59.). Kurz vor Schluss sorgte Pekgür für die Entscheidung (90.). TSVA-Cheftrainer Ulf Ciechowski: „In der ersten Hälfte gab es zu wenig Bewegung in der Offensive. Danach war es ein ordentliches Spiel von uns.“

TSV Altenholz: Özdemir – Hodaj, T. Ceynowa, Nissen, Camps – Bruhn, M. Ceynowa, Webessie (46. Joswig), Link (83. Langnau) – Jensen, Wurr (46. Pekgür).
SV Henstedt-Ulzburg: Zick – Höche (87. Ahlers), Geertz, Grossmann, Boldt – Homp, Bessert (65. Günther), Blunck, Kaetow, Pajewski (61. Kabashi) – Schwarzwald.
SR: Kohn (Husum). – Z.: 65.
Tore: 1:0 Jensen (59.), 2:0 Pekgür (90.).



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen