zur Navigation springen

Altenholz schon in guter Form – ESV fehlt noch der Rhythmus

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 18.Feb.2015 | 18:00 Uhr

Am kommenden Sonnabend beginnt für den TSV Altenholz in der Fußball-SH-Liga die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel beim FC Angeln. Am Dienstagabend kam es auf dem eigenen Kunstrasenplatz zum Härtetest gegen den Tabellenführer der Verbandsliga Nord-Ost, den FC Kilia Kiel. Und die Mannschaft von Co-Trainer Kristian Hamm bewies beim 3:1 (1:0)-Erfolg, dass sie bereit ist für den Abstiegskampf. „Wir standen in der Abwehr deutlich sortierter als in den Testspielen zuvor“, sagt Hamm. Auch das Umschaltspiel klappte sehr gut, lediglich in der Chancenverwertung sieht Hamm noch Steigerungspotenzial. Die Altenholzer Tore erzielte Shpend Meshekrani vor der Pause sowie der eingewechselte Ali Kalma per Doppelpack nach dem Wechsel. „Alle sind sehr bemüht und hungrig auf Fußball“, lobt Hamm die Einstellung seiner Spieler.

Noch nicht so rund läuft es beim Eckernförder SV. Der Verbandsligist verlor sein Testspiel gegen Schleswig 06 auf Kunstrasen mit 1:4 (0:4). „In der ersten Halbzeit hat nicht viel gepasst“, sagt Trainer Stefan Mackeprang. Während seine Spieler mit dem falschen Schuhwerk Standprobleme hatten, nutzte Schleswig seine Chancen effektiv aus. Nach der Pause wurde das ESV-Spiel besser und Neuzugang Marius Kaak verkürzte auf 1:4. „In der zweiten Halbzeit haben wir es gut gemacht“, so Mackeprang. Für das kommende Wochenende sucht der ESV noch einen Testspielgegner. Bei der derzeitigen Wetterlage schließt Mackeprang nicht aus, dass auch auf dem Rasenplatz am Bystedtredder gespielt werden kann.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen