Altenholz in Preetz: Moral bewiesen – drei Punkte eingefahren

von
13. August 2015, 20:00 Uhr

Der TSV Altenholz bleibt in der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen, und ist damit eine von nur vier Mannschaften, die das nach 360 Minuten von sich behaupten kann. Beim Preetzer TSV fuhr die Elf von Coach Ulf Ciechowski einen 3:2-Sieg ein.

Für die Gäste war es am Mittwochabend ein ständiges Auf und Ab. Die Altenholzer gingen zweimal in Führung, doch gelang den Gastgebern beide Male sehr schnell der Ausgleich. So ging es mit einem 2:2 in die Schlussviertelstunde, in der dann dem Altenholzer Kapitän Lasse Jensen mit seinem 3:2 die Entscheidung gelang. „Wir haben zweimal unnötig den Gegner ins Spiel zurückgeholt, haben diese Nackenschläge aber gut weggesteckt und Moral bewiesen“, sagt Altenholz’ Co-Trainer Kristian Hamm.


Preetzer TSV: Weidner – Lahi, Pinnau (29. Kirchner), F. Ziehmer, Göben, Dragusha (71. Pank), Windmüller, Schönemann, Schmidt, Lindler, Matthies (46. T. Ziehmer).

TSV Altenholz: Özdemir – T. Ceynowa, Schomaker, Langnau, Camps – Joswig (90. Quegwer), Bruns, Bruhn (59. Urbat), Jensen, Link – Webessie (80. Pekgür).

SR: Hahn (SC Kellenhusen). – Zuschauer: 150.

Tore: 0:1 Link (27.), 1:1 Göben (38.), 1:2 Joswig (49.), 2:2 F. Ziehmer (51.), 2:3 Jensen (79.).

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen