Altenholz gegen Eichede nur Außenseiter

Shpend Meshekrani muss mit seinen Altenholzern am Sonnabend alles abrufen, um gegen den SV Eichede zu bestehen.
1 von 2
Shpend Meshekrani muss mit seinen Altenholzern am Sonnabend alles abrufen, um gegen den SV Eichede zu bestehen.

Fußball: Ciechowski-Team hofft auf den Einzug ins SHFV-Lotto-Pokal-Halbfinale

shz.de von
17. Juli 2015, 06:00 Uhr

Mit einem 2:1-Erfolg beim Fußball-Verbandsligisten Gettorfer SC (EZ berichtete) hatte sich der TSV Altenholz für das Viertelfinale des SHFV-Lotto-Pokals qualifiziert. Hier kommt es bereits am morgigen Sonnabend zum Heimspiel, ab 15 Uhr, gegen den SH-Ligarivalen SV Eichede, obwohl noch gar nicht alle Achtelfinalspiele absolviert wurden. Um dem Rollrasen im Stadion noch Zeit zum Anwachsen zu gönnen, wird das Pokalspiel auf dem Kunstrasenplatz angepfiffen.

TSV-Trainer Ulf Ciechowski hat gar keine guten Erinnerungen an den kommenden Gegner. Nach der Altenholzer Trennung von Ex-Coach Harry Witt hieß Ciechowskis erster Gegner nach der Winterpause der Vorsaison – richtig – SV Eichede. „Damals wollten wir versuchen, aus einer gesicherten Abwehr heraus mitzuspielen. Das ging beim 1:4 gründlich schief“, erinnert sich dieser noch ungern. „Diesmal wollen und müssen wir hinten kompakter stehen, denn für mich ist Eichede klarer Favorit – auch auf den Gewinn der Meisterschaft in der Liga übrigens.“ Während Malte Ceynowa nach dem Ziehen von vier Weisheitszähnen definitiv ausfällt, hoffen die Altenholzer noch auf das Mitwirken von Kevin Link (Sprunggelenk) und Torwart Hüsnü Özdemir (Knie).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen