zur Navigation springen

FUSSBALL-SH-Liga : Altenholz bleibt im Tabellenkeller

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-SH-Liga kann sich der TSV Altenholz nicht vom Tabellenende lösen. Das Team von Trainer Harry Witt unterlag nach 1:0-Führung noch mit 1:2 gegen den TuS Hartenholm.

Für den TSV Altenholz gab es auch im Heimspiel gegen den TuS Hartenholm nicht die erhoffte Befreiung in der Fußball-SH-Liga. Zwar zeigten die Schützlinge von Trainer Harry Witt in den ersten 45 Minuten eine tadellose Leistung und dominierten den Gast, aber die Chancenausbeute war ungenügend, was sich nach der Pause rächen sollte.

Es war schon beeindruckend, wie die Altenholzer im ersten Durchgang ihren Matchplan durchzogen. Timo Bruns dirigierte auf der Doppelsechs lautstark, wann seine Vorderleute die Hartenholmer Abwehrspieler anrennen sollten. Das klappte immer wieder gut. Die Gäste verloren reihenweise die Bälle und Altenholz wusste damit, so wie zu unbeschwerten Zeiten am Anfang der Saison, durchaus etwas anzufangen. Veton Hodaj gab nach 22 Minuten den ersten Warnschuss ab. Wenige Minuten später brach Björn Kastner durch die TuS-Abwehr. Hartenholms Torwart Felix Rathjen parierte, doch Lasse Jensen nahm das Leder wieder auf, ging bis zur Grundlinie und brachte den Ball in die Mitte. Björn Johannsson lenkte den Flachpass unglücklich ins eigene Tor. Die Altenholzer Führung war bereits zu diesem Zeitpunkt absolut verdient und hätte in der Folge zwingend höher ausfallen müssen. Tom Wüllner scheiterte nur zwei Minuten nach dem 1:0 frei vor Rathjen am TuS-Keeper. Nach 35 Minuten versuchte es Lasse Jensen mit einem Freistoß direkt auf das Gästetor, doch wieder war Rathjen zur Stelle. Die Hartenholmer dagegen enttäuschten. Erst eine Minute vor der Pause nahm auch die TuS-Offensive ihre Arbeit auf, doch Jannik Holz vergab freistehend vor TSV-Torwart Max Jacobsen aus zehn Metern. „Der Ollenschläger hätte den rein gemacht“, war sich ein TuS-Fan am Getränkewagen sicher. „Wir haben an der ersten Halbzeit eigentlich nur teil genommen“, kritisiert Gästetrainer Jörg Schwarzer.

Nach der Pause ließen die Hausherren die Hartenholmer aber wieder ins Spiel kommen. Altenholz agierte nun nicht mehr so druckvoll. Spielerisch war es dennoch nichts Tolles, sodass sich die Gäste auf einen Standard verlassen mussten. Kapitän Martin Genz zirkelte einen Freistoß aus 25 Metern ins Torwarteck. Damit nicht genug, denn Christian Jaacks schlenzte nach sehenswerter Einzelleistung den Ball aus 12 Metern ins lange Eck (87.), sodass die Altenholzer wieder ohne Erfolg den Platz verließen. „Ich bin etwas ratlos, wie wir das Spiel in der zweiten Halbzeit noch so aus der Hand geben konnten“, sagt TSV-Trainer Harry Witt enttäuscht.

TSV Altenholz: Jacobsen – Hodaj, Nissen, Amponsah, Camps – Bruns, M. Ceynowa (83. S. Bruhn) – Jensen, Kalma (75. Joswig), Kastner (77. Link) – Wüllner.
TuS Hartenholm: Rathjen – Alex. Meyerfeldt, Johannsson, Quinting, Jäger (61. Bruhn) – Möller, Genz – Aaron Meyerfeldt (55. Ollenschläger), Brumshagen, Jaacks – Holz (81. Holfert).
SR: Nesch (Drelsdorf) – Z.: 120.
Tore: 1:0 Johannsson (24., ET), 1:1 Genz (57.), 1:2 Jaacks (87.).


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen