Alle drei Tore fallen vor der Pause

shz.de von
26. April 2015, 12:03 Uhr

„Das Spiel war schon zur Pause entschieden“, meinte FC-Trainer Dennis Rosenlöcher. Der FC Scharbeutz hielt zwar in den ersten 45 Minuten mit dem TSV Sarau mit, kassierte aber vor der Pause die Treffer zur 0:3(0:3)-Niederlage.

Nachdem Denzel Egbineweka-Egbon nach vier Minuten allein aufs Gästetor zulief, aber an Gästetorwart Tim Gundlack gescheitert war, nutzte Sebastian Lesch einen Abstimmungsfehler in der Scharbeutzer Abwehr zum Führungstreffer (7.). Die Gastgeber spielten bis zum Strafraum gefällig, strahlten aber keine Torgefahr aus, während Kevin Kindt (25.) und Björn Eggers (42.) den Sarauer Sieg perfekt machten. „Das 0:3 hat uns das Genick gebrochen“, sagte Rosenlöcher. In der zweiten Halbzeit trafen die Sarauer zweimal Aluminium. „Der Sieg ist des TSV ist vollkommen verdient“, meinte Rosenlöcher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen