Aktivbus: Tarp

Avatar_shz von
10. Januar 2013, 07:08 Uhr

Um das Verkehrsaufkommen innerhalb des Ortsteiles Tarup nachhaltig zu entlasten, unterstützt das Land die Fördestadt bei der Verlängerung der Kreisstraße 8 (K 8) zwischen der Osttangente und der Taruper Hauptstraße. Die Förderzusage in Höhe von 1,6 Millionen Euro für den 550 Meter langen dritten Bauabschnitt zwischen Ringstraße und Tastruper Weg wurde jetzt der Stadt Flensburg übersandt. „Durch die Verbindung von Tarup bis zur Osttangente wird der inner-städtische Verkehr deutlich reduziert“, begründete Verkehrsminister Reinhard Meyer die Förderung. Dies bedeute nicht nur ein deutliches Plus an Verkehrssicherheit, sondern auch mehr Lebensqualität. Der jetzt bewilligte Neubau ist der dritte von vier Bauabschnitten. Er schließt an die bereits im Jahr 2010 freigegebenen Abschnitte eins und zwei östlich des Baugebietes „Hochfeld“ an. Die neue Verbindungsstraße erhält eine Fahrbahnbreite von 6,50 Meter sowie einen durch einen Sicherheitsstreifen von der Fahrbahn getrennten 2,5 Meter breiten Geh- und Radweg. Zusätzlich wird an dem Knoten „Ringstraße“ eine Fußgängersignalanlage erstellt. Mit der baulichen Umsetzung der geplanten Kreisstraße soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

shz
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen