Aktivbus: Neujahrsempfang

Avatar_shz von
14. Januar 2013, 07:58 Uhr

Der erneute Umzug ins Deutsche Haus zum Neujahrsempfang kam bei den meisten Besuchern gut an. Die Sparversion von 2012 im Rathaus zwischen Bürgersaal und Europaraum hatte viele Stammgäste fern gehalten.
Die gute Aufteilung, die Gruppen und die Vorführungen und das Café neben dem Blauen Saal, der Wandelgang mit den Infoständen und die Sitzmöglichkeiten das kam bei den vielen Besuchern gut an. Manfred und Heidelore Dzikowski fanden: „Das Deutsche Haus mit den vielen Möglichkeiten bietet optimale Bedingungen.“ Beim traditionellen Flensburg-Quiz vom Kinder- und Jugendbüro machten nicht nur sie gerne mit. Auch Sönke Asmuss fand das Deutsche Haus besser geeignet. Mit seinem Sohn schaute er sich die vielen Stände und Gruppen sowie die Bands an. „Gerade das Gespräch und die ersten Treffen mit vielen Flensburgern stehen im Vordergrund. Hier erfährt man doch Neuigkeiten aus erster Hand.“

wb
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen