Abstiegs-Endspiel in Osterby

Lennard Plaga und der Osterbyer SV können mit einem Heimsieg am Sonntag gegen Borussia 93 Rendsburg den Klassenerhalt so gut wie sicher stellen.
Lennard Plaga und der Osterbyer SV können mit einem Heimsieg am Sonntag gegen Borussia 93 Rendsburg den Klassenerhalt so gut wie sicher stellen.

Fußball-Kreisliga: Am Sonntag kommt es zum vielleicht vorentscheidenden Spiel um den Klassenerhalt gegen Borussia 93 Rendsburg

shz.de von
08. Mai 2015, 06:15 Uhr

Aus dem Fünfkampf um den Klassenverbleib in der Fußball-Kreisliga vom vergangenen Wochenende ist vier Spieltage vor dem Saisonende ein Vierkampf geworden – im erweiterten Sinne. Obwohl der TSV Karby sein Nachholspiel gegen den Eckernförder SV II 0:2 verloren hat (siehe auch Artikel unten), konnte er sich mit dem 1:0-Erfolg in Felde davor ein großes Stück aus der gefährdeten Zone absetzen. Ausruhen dürfen sich die Karbyer deshalb bei acht Punkten Vorsprung – ebenso wie die Felder – zwar noch nicht, doch können sie die nächsten Partien, wie jene am Sonnabend bei Vineta Audorf etwas befreiter angehen.

Die SG BSV/EMTV hat nach dem Heimsieg im Kellerduell gegen Borussia 93 Rendsburg wieder neuen Mut geschöpft und liegt eigentlich nur noch einen Zähler vom rettenden Ufer entfernt – eigentlich. Da der Abstieg des TuS Rotenhof aus der Verbandsliga Nord-Ost allerdings nur noch theoretisch zu verhindern ist, wird es drei Absteiger geben – und damit wären es vier Spieltag vor Saisonende schon sieben Punkte auf den Osterbyer SV als Tabellen-13. auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Praktisch gesehen geht es im Abstiegskampf also nur noch um einen Zweikampf zwischen dem Osterbyer SV und Borussia 93 Rendsburg. Momentan hat die Mannschaft von Trainer Nico Stocks noch sechs Punkte Vorsprung und zudem das bessere Torverhältnis. Pikant an dieser Tabellenkonstellation: Am Sonntag kommt es, ab 15 Uhr, in Osterby zum direkten Aufeinandertreffen beider Mannschaften. Mit einem Sieg wären die Gastgeber praktisch so gut wie durch.

An der Tabellenspitze ist der Büdelsdorfer TSV mit sechs Zählern vorsprung und noch einem Spiel mehr bereits praktisch durch. Auch der schärfste Verfolger aus Schinkel kann vor dem Heimspiel gegen den Wittenseer SV nicht mehr eingeholt werden. Beide Teams können völlig befreit aufspielen. Dies trifft auch auf den TSV Waabs gegen Osdorf, den Eckernförder SV II gegen Fleckeby und auch seit langer Zeit auch wieder für den VfR Eckernförde zu, der zum TuS Jevenstedt reisen muss.


Alle Spiele im Überblick: Sonnabend, 15 Uhr: TSV Vineta Audorf – TSV Karby; 1. FC Schinkel – Wittenseer SV, TSV Waabs – Osdorfer SV; 16 Uhr: Büdelsdorfer TSV – SG BSV/EMTV.

Sonntag, 15 Uhr: Osterbyer SV – Borussia 93 Rendsburg, TuS Jevenstedt – VfR Eckernförde, TuS Bargstedt – SG Felde/Stampe, Eckernförder SV II – SV Fleckeby.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen