A-Jugendkicker enttäuschen

Yannik Niebergall scheitert mit dieser Chance an Gästetorwart Phillip Schneider.
Foto:
Yannik Niebergall scheitert mit dieser Chance an Gästetorwart Phillip Schneider.

shz.de von
07. März 2015, 17:25 Uhr

Die Verbandsligafußballer der A-Jugend der SG Eutin/Malente haben ihr zweites Heimspiel in Folge verloren. Gegen die SG Fortuna/Eichholz unterlagen die Gastgeber nach einer enttäuschenden Leistung mit 1:5(1:2).

Die SG Eutin/Malente fand nie richtig in die Partie. Die beiden Mittelfeldakteure Zimmermann und Schultz wurden schmerzlich vermisst. Vor allem im Aufbauspiel leisteten sich die Gastgeber zu viele Abspielfehler. Da auch die Gäste harmlos spielten, gab es in den ersten 20 Minuten nicht eine Torchance. Die beste Gelegenheit vergab Yannik Niebergall, der allein vor dem Gäste-Torwart auftauchte, aber zu hastig abschloss (24.). Eichholz/Fortuna war da effektiver und ging nach zwei schnellen Vorstößen in der 26. und 31. Minute mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause keimte noch einmal Hoffnung bei der SG Eutin/Malente auf. Jorgo Lunau verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:2-Halbzeitstand.

Trainer Eddy Schultz stellte sein Team zur zweiten Halbzeit um. Insgesamt leisteten sich die Gastgeber aber zu viele individuelle Fehler. Nach gut einer Stunde erhöhte Fortuna/Eichholz auf 3:1. Das war die Entscheidung, zumal bei den Eutinern und Malentern die Köpfe runter gingen und die Spannung fehlte. Mit zwei Treffern in der 86. und 88. Minute machten die Gäste den 5:1-Endstand perfekt.

„Das war eine unnötige Niederlage, die richtig weh tut. Wir sind heute nicht als Mannschaft aufgetreten. Da war einfach zu wenig Bewegung im Spiel“, meinte Eddy Schultz.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen