A-Jugendfußballer kassieren 1:6-Schlappe

shz.de von
16. November 2014, 16:58 Uhr

Die A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente kehrten in der Verbandsliga mit einer derben 1:6(1:3)-Niederlage vom SV Henstedt-Ulzburg zurück. „Die Einstellung, die Kampf- und Laufbereitschaft fehlte. Das war gar nichts“, wetterte Trainer Eddy Schultz.

Die Gastgeber gingen nach einer Viertelstunde in Führung. In der 22. Minute glich die SG Eutin/Malente zum 1:1 aus, als Lennart Zimmermann einen an Jorgo Lunau verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Danach spielte nur noch die SV Henstedt-Ulzburg. Zur Pause stand es bereits 3:1. Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Gastgeber das Geschehen und erhöhten innerhalb weniger Minuten auf 6:1. Ein höheres Debakel verhinderte der wieder genesene Torwart Julius Hoff, der als einziger Gäste-Spieler eine starke Leistung zeigte.

„Der Gegner war uns heute in allen Belangen überlegen und hätte noch deutlicher gewinnen können. Wir haben uns regelrecht ergeben und uns ganz schlecht verkauft. Darüber wird noch zu reden sein“, kündigte Schultz eine Aussprache an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen