zur Navigation springen
Neue Artikel

18. Dezember 2017 | 01:02 Uhr

3:1 lässt TuS Nortorf aufatmen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Durch einen völlig unerwarteten 3:1 (2:1)-Auswärtserfolg beim Tabellendritten VfR Horst hat sich der TuS Nortorf drei wichtige Punkte im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga Süd-West gesichert und den Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf sieben Punkte anwachsen lassen.

„Das war eine unserer besten Saisonleistungen. Wir haben kompakt gestanden und hatten Chancen in Hülle und Fülle. Das entspannt im Kampf um den Klassenerhalt etwas“, zeigte sich TuS-Coach Thorsten Syben vollauf zufrieden und sichtlich erleichtert. Jannes Schwartz nach herrlicher Vorarbeit von Tim Reuter (19.) und Bennit Struve (24.), schockten die favorisierten Gastgeber per Doppelschlag. Diese schlugen jedoch mit dem 1:2 durch Patrick Scheidt zurück (38.). Das gab dem VfR sichtlich Auftrieb, wobei diesen aber nur eine weitere nennenswerte Chance zu verzeichnen war, als Nortorfs Schlussmann Sascha Sadlowski einen Freistoß glänzend parierte. Nortorf stand anschließend defensiv gut und hatte lediglich ein Manko zu verzeichnen: Diverse hochkarätige Konterchancen wurden fahrlässig vergeben. Den Gästen blieb das Zittern um den verdienten Auswärtssieg aber erspart, da Tristan Doege mit einer Einzelleistung die Entscheidung herbeiführte (70.).


TuS Nortorf: Sadlowski – Kortum, Stolley, Doege, Lampe – Hülsen, Schwartz (53. Seb. Fuhrmann), Butenschön (86. Bracker), Döring, Reuter (81. Volquardsen) – Struve.
SR: Rieckmann ( Stampe). – Z.: 220.

Tore: 0:1 Schwartz (19.), 0:2 Struve (24.), 1:2 Scheidt (38.), 1:3 Doege (70.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen