0:2 – MTSV Hohenwestedt verpasst eine bessere Abschlussplatzierung

shz.de von
31. Mai 2015, 12:57 Uhr

Eine Verbesserung in der Abschlusstabelle der Fußball-Verbandsliga Süd-West erreichte der MTSV Hohenwestedt am letzten Spieltag der Saison nicht mehr. Verdientermaßen verloren die Mittelholsteiner mit 0:2 (0:0) bei Olympia Neumünster.

Eine halbe Stunde waren die Hohenwestedter auf einem guten Weg und spielten sich auch Chancen heraus. Die beste hatte Frank Bollow beim Stande von 0:0. „Wenn er da das 1:0 für uns macht, läuft die Partie vielleicht ganz anders“, trauerte MTSV-Trainer Carsten Lähn der vergebenen Möglichkeit nach dem Spiel nach. Mit zunehmender Spieldauer in der zweiten Halbzeit wurden die Olympioniken stärker und es war schließlich nur eine Frage der Zeit, wann die Hausherren in Führung gehen würden.

Lähn musste dann den angeschlagenen Alexander Bigler nach einer Stunde Spielzeit vom Feld nehmen und einige Positionsveränderungen vornehmen. Dadurch verlor der MTSV seine Ordnung. Lähn: „Wir sind dann etwas eingebrochen, haben zwei schnell Gegentreffer kassiert und haben uns nicht wieder richtig erholt.“

Roman Wagner (69.) und Alija Hasanovic (84.) erzielten die Treffer für die Neumünsteraner. Schlussendlich war der Sieg von des MTSV Olympia, der dann noch einige Chancen mehr verzeichnete,verdient.


MTSV Hohenwestedt: Schön – M. Landt, D. Gloy, Jera, S. Gloy (46. L. Butenschön) – Pieper, Bigler (60. Hummel), Künstler, Olhöft (80. Busch) – Heuer, Bollow.
SR: Bollmann (Schinkel)
Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Wagner (69.), 2:0 Hasanovic (84.).





zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen