Justiz : Medien: Cohen gesteht Verstöße gegen US-Wahlkampffinanzierungsgesetze

shz.de von
21. August 2018, 23:01 Uhr

Der langjährige Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat vor einem Gericht in New York eingeräumt, gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen zu haben. Cohen habe ausgesagt, dass er dies im Auftrag eines Kandidaten getan habe, ohne dessen Namen zu nennen, berichteten die Nachrichtenagentur Bloomberg und der Sender CNN am Dienstag übereinstimmend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert