Leichtathletik : Bolt beendet Karriere mit Verletzung in der Staffel bei WM in London

shz.de von
12. August 2017, 23:06 Uhr

Usain Bolt hat mit einer Enttäuschung in der 4 x 100 Meter Staffel bei der WM in London seine Leichtathletik-Karriere beendet. Der achtmalige Olympiasieger und elfmalige Weltmeister aus Jamaika musste am Samstag als Schlussläufer verletzt aufgeben und zusehen, wie Großbritannien den Titel vor den USA und Japan gewann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert