Interview mit Dschungelcamp- und „Stern“-Autor : Micky Beisenherz: „Die Empörungswellen stoßen mich ab“

Avatar_shz von 16. März 2019, 00:01 Uhr

shz+ Logo
Knietief im Proletariat, aber auch mit  einem Zeh im Feuilleton: Micky Beisenherz.

Knietief im Proletariat, aber auch mit  einem Zeh im Feuilleton: Micky Beisenherz.

Wie der Satiriker Micky Beisenherz in der Shitstorm-Ära überlebt.

Ob als Dschungelcamp- oder „Stern“-Autor: Micky Beisenherz beherrscht die zugespitzte Pointe. Bedient das in polarisierten Zeiten mehr als die eigene Filterblase? Nutzt Spott den Populisten mehr, als dass er ihnen schadet?  Micky Beisenherz, der seine Kolumnen gerade als Buch rausgebracht hat, gibt Antwort. Herr Beisenherz, Ihr neues Buch steht in der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen