Verwöhnen ist Vernachlässigen : Erziehungsexpertin erklärt, was Kinder wirklich wollen – und was nicht

Avatar_shz von 26. August 2021, 14:26 Uhr

shz+ Logo
Erziehungsexpertin Beate Letschert-Grabbe klärt auf: Wenn Kinder zu sehr verwöhnt werden, können sie nicht teilen.  Symbolfoto
Erziehungsexpertin Beate Letschert-Grabbe klärt auf: Wenn Kinder zu sehr verwöhnt werden, können sie nicht teilen. Symbolfoto

Kinder brauchen die Reaktionen anderer, um zu wachsen, sagt Beate Letschert-Grabbe. Im Interview erklärt sie, wie echte Anerkennung für die Kleinsten aussieht und wann aus Verwöhnen Vernachlässigen wird.

Flensburg | Die individualpsychologische Beraterin Beate Letschert-Grabbe arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und Familien zusammen und weiß aus Gesprächen, was sich die Kleinsten von Erwachsenen wünschen. Im Interview schildert sie, warum es wichtiger ist, dass Eltern die Bedürfnisse eines Kinders erkennen, als diesem direkt nachzugehen, und warum sich Verwöhnen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen