„Wo bist du, Mutti?“ Wie Elfi Barthel nach 60 Jahren ihre Familie fand – und ihren wahren Namen

Von Karin Lubowski | 29.09.2022, 14:00 Uhr

Seit dem Zweiten Weltkrieg macht sich der DRK-Suchdienst auf die Suche nach vermissten Menschen. Drei Zeitzeugen erinnern sich an die dramatische Trennung von ihren Familien und wie sie nach Jahrzehnten Gewissheit erlangten.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche